Schmuck: Trends und Traditionelles

Modetrends kommen und gehen, aber eines bleibt: Das Interesse an schönem Schmuck!

Wobei sich das Interesse ganz schön gewandelt hat. Während man vor noch ca. 30 Jahren Modeschmuck müde belächelte und Damen, die was auf sich hielten, auf Echtschmuck bestanden, sieht man heute Damen aus jeder sogenannten Schicht Echtschmuck genauso wie Modeschmuck aus Edelstahl und anderen Metallen tragen.

Die Zeiten haben sich gründlich geändert und man schätzt Modeschmuck heute ganz anders ein. Warum eigentlich? Vielleicht deshalb, weil man die Leichtigkeit von Modeschmuck liebt. Die Tatsache, dass man nicht gleich viel Geld hinlegen muss, um sich trendaktuellen Schmuck zu kaufen, ist einfach sehr angenehm. Besonders Mädchen und Frauen lieben es, sich mit funkelnden Ohrringen, Ringen und Ketten zu schmücken. Und so in den Alltag Glamour zu bringen.

Zum Glück, wirklich zum Glück muss heute nicht alles ein Diamant sein, was funkelt. Einen guten Beitrag dazu hat sicher das Unternehmen Swarovski geleistet, denn dieses hat geschliffenes Bleikristall erst so richtig en vogue gemacht. Glitzernde Stücke wurden bezahlbar, waren aber trotzdem etwas wert. Vor allem hat dieser Trend auch dazu geführt, dass man glitzernde Steine jetzt auf vielfältige Weise verarbeitet und tragen kann.

Nimmt man nur Diamanten muss man sich das Design sehr gut überlegen und auf die Langlebigkeit des Schmuckes achten, bei Bleikristall und anderen Materialien ist man im Design viel freier und kann viel mehr auf aktuelle Trends eingehen. Das hat sich immer mehr durchgesetzt und jetzt finden wir bekanntlich in jedem Drogeriemarkt hübschen, bezahlbaren Schmuck, den auch Damen jeden Alters kaufen.

Allerdings ist nicht jeder Modeschmuck so haltbar und widerstandsfähig wie echter Schmuck. Leider läuft er oft dunkel an und das kann man nicht so leicht reinigen wie Silber. Ebenfalls aufpassen müssen Allergiker, dass sie nicht auf das Material reagieren. Auch ein Nachteil ist, dass Modeschmuck oft nicht so richtig wasserfest ist. Das heißt, während man Gold- und Silberschmuck bedenkenlos beim Schwimmen oder Duschen anbehalten kann, verträgt das Modeschmuck oft nicht.

Möchte man also wirklich Stücke für die Ewigkeit haben und solche, die alle Aktivitäten mitmachen, ist man doch besser beraten, zum Beispiel Schmuck von caï zu kaufen. Hier findet man besonders trendaktuellen Schmuck, der aus 925er Silber gefertigt und je nach Modell und Design noch vergoldet wird. Der Schmuck ist sogar handgefertigt. Die Luxuslinie verwendet echte Edelsteine wie bunten Topas, schwarzen Onyx oder Amazonit.

Viele Damen und Herren lieben es heutzutage nämlich Edelsteine auch nach ihrer Wirkung zu tragen. Man spricht ihnen ja heilende Wirkung zu. Wer sich genauer informiert, wird lernen, dass jeder Edelstein eine spezielle Wirkung auf unser Wohlbefinden, unsere Psyche hat und so zur Stärkung getragen werden kann. Aufgrund dessen ist Edelsteinschmuck immer eine schöne Geschenkidee, bei der man sich wirklich etwas gedacht hat.

Schmuck zu kaufen und zu verschenken ist noch immer eine gute Idee! Bei Modeschmuck sollte man immer darauf achten, wie sich der Wert zusammensetzt. Oft bezahlt man nicht das Material, sondern das Design. Mit ein wenig Erfahrung findet man hier Marken, die langlebigen und widerstandsfähigen, auch wasserfesten Schmuck anbieten. Wer etwas von Dauer haben will, was man später auch noch gut verkaufen kann, der sollte weiterhin auf Gold, Silber und co. setzen.

Wie wertvoll vererbter Schmuck noch sein kann, sehen wir immer wieder bei „Bares für Rares“ auf ZDF. Es ist doch faszinierend, dort zu sehen, wie sich die Trends im Lauf der Jahre und Jahrhunderte gewechselt haben. Aber auch wie viel Geld man schon immer für hochwertigen Schmuck ausgab.

Über Redaktion 455 Artikel
Wir sind ein kleines Team von Modefreundinnen, die hier über interessante Marken, Produkte und Online-Shops berichten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


14 − = 5