Wunderschöne individuelle Adventskränze auf DaWanda entdecken

Wer handwerklich geschickt ist, bastelt ihn sich selbst – den jährlichen Adventskranz. Traditionell aus Tannen, Fichten, Nadelgehölzern allgemein gerfertig, kann das Binden eine pieksige Angelegenheit werden. Wer nicht geübt ist, bekommt auf Anhieb keinen schönen Adventskranz hin. Man braucht geeignete Äste, die einerseits noch frische junge Nadeln haben müssen und dicht sind, andererseits nicht zu üppig und verästelnd gewachsen sein dürfen, denn sonst bekommt man sie nicht in die runde Form. Überhaupt will der Tannenzweig an sich ja gar nicht in diese runde Form. Man muss ihn dazu zwingen. Das macht man mit Drähten, Tuckern, Heißklebepistolen und allerlei modernen Hilfsmitteln. Möchte man die Zweige nur formschön binden, hält das Konstrukt leider nicht lange und die Zweige arbeiten sich wieder heraus. Ein bisschen Umwickeln mit Draht ist also schon angesagt. Es ist tatsächlich eine Kunst für sich, den Adventskranz so zu binden, dass man die Hilfsmittel am fertigen Werk nicht mehr sieht und die Zweige nicht allzu sehr in Anspruch genommen werden und damit noch 4 Wochen lang schön und frisch aussehen können.

Tannengrün und bunter Schmuck

Zum grünen Nadelwerk kommen nun meist noch allerlei schmückende Zutaten hinzu. Das kann traditioneller Adventsschmuck sein wie künstliche kleine Äpfel und Tannenzweige. Das können aber auch moderne Engelsfiguren, Kügelchen und schillernd bunter Schmuck sein. Für die ganz nüchternen Genossen unter uns tut es auch ein einfacher Holzkranz mit vier weißen Kerzen darin. Minimalismus ist heute ja sehr trendy und wem diese Form von Adventskranz gefällt, der soll sich keinen Zwang antun. Auch ist der nüchternste Adventskranz immer noch schöner als gar keiner.

Wer keinen Allerwelts-Supermarkt-Adventskranz haben will, der schaut sich mal auf DaWanda um. Entweder man bestellt sich hier gleich ein ausgefallenes Modell von begabten Künstlern oder man lässt sich dort ein wenig inspirieren. Wie wäre es mit einem Adventskranz in Weißtönen? Es muss nicht immer Tannengrün sein. 24 kleine Minisäckchen rund um den Kranz sind auch eine sehr hübsche Gestaltungsidee.

Schwarze Kerzen und Kugeln am Kranz? Warum nicht, Freunde der Gothic-Szene werden daran ihre Freude haben. Die Kerzen müssen nicht immer in Kreisform angeordnet sein, auch hübsche nebeneinander angeordnet mach der Adventskranz viel her. Diese Ordnung hat etwas Beruhigendes und Elegantes. Warum nicht mal variieren? Auch die paarweise Anordnung der Kerzen ist recht hübsch und einfach mal anders.

Trotz aller erlaubter Phantasie und Kreativität, sollte am Ende doch ein repräsentatives Stück herauskommen. Man kann nicht bunt alles an den Kranz heften, was die alte Schmuckkiste hergibt. Harmonie heißt das Schlagwort! Sieht man sich die schönsten Modelle an, erkennt man: Die Schmuckstücke sind genau farblich aufeinander abgestimmt. Oft sind es nur drei bis vier Farben, die verwendet werden. Meist Rot, Weiß, Grün und Braun. Eine herrlich gemütliche, winterliche Kombination. Wer es femininer und schicker mag, der nimmt viel Weißtöne und kombiniert dazu einen pastelligen Farbton wie Rosa, Lila oder Lindgrün. Überladen sollte unser Kunstwerk genauso wenig aussehen wie karg und dürftig geschmückt. Meist sehen so die Supermarkt-Kränze aus. Hier darf man aber auch ruhig noch mit dem eigenen Adventschmuck ran und das gute Stück individualisieren. Ach, und übrigens – es ist immer Zeit, mal etwas ganz Neues zu kombinieren. Wie wäre es mit kreativen Eigenschöpfungen? Ist noch ein wenig Draht, Holz und anderes Bastelmaterial im Haus? Dann nichts wie ran. Man muss nur einen Kreis formen und Platz sowie Halter für vier Kerzen schaffen. Ein paar wenige Schmuckkugeln können dann schon reichen um ein ganz extravagantes Modell zu kreieren.

Wer auf den Link unter der Abbildung klickt, bekommt unsere Auswahl der schönsten Adventskränze auf DaWanda angezeigt. Es gibt dort aber noch viele andere schöne Modelle.

 

 

 

Wir sind ein kleines Team von Modefreundinnen, die hier über interessante Marken, Produkte und Online-Shops berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 × 1 =