Strick kommt niemals aus der Mode

 

girl-204327_640 Auch wenn wir nun eine lange Phase der Fleece-Pullover und coolen Sweatjacken hinter uns haben, ist es doch eine Tatsache, dass Strickmode immer aktuell bleibt. Im Vergleich zum Fleece fühlt sich Strickkleidung aus hochwertigen Wollen gearbeitet, sehr angenehm auf der Haut an. Im Sommer wirken dünne Wollen kühlend, im Winter hält Strick mollig warm. Und die Auswahl ist riesengroß. Die Vorzüge der Strickmode gegenüber Fleece- und Sweatstoffen sind zum einen die Temperaturregulierung, die natürliche Materialien aufweisen können und zum anderen ist es die interessante Struktur. Wolle kann in unendlich viel Variationen verstrickt werden. Wer selbst stricken kann weiß, dass es unglaublich viele schöne Strickmuster gibt. Die klassischen Zopfmuster beispielsweise, die fest in der Trachtenmode etabliert sind oder die tollen Muster der Norwegerpullover.

Strickmode ist wieder absolut trendig

Aktuell verdrängen schöne Strickpullover- und jacken wieder die sportlichen Hoodies und Fleecejacken. Diese gehören in die Freizeitmode und zum Sport. Wer aber eine vielfältige Garderobe schätzt, der hat auch viele verschiedene Modelle von Strickwaren im Kleiderschrank. Dies sind nicht nur die groben wärmenden Winterpullover, sondern auch ganz edle fein gestrickte Modelle, die schön fließen. Cardigans aus Strick mit interessantem Streifenmuster beispielsweise trägt man heute knielang und gerade geschnitten. Dünne Strickmode kann man das ganze Jahr über tragen und sie passt gut zum Business-Outfit. Mit schönen Hemdblusen kombiniert und Stoffhosen hat man einen seriösen und sympathischen Look kreiert. Natürlich darf die Cardigan oder der Strickpullover auch mal in einer mutigen Farbe gewählt sein.

Strickpullover am Abend

Strick passt wunderbar für den Abend. Schillernde Lurexgarne in Gold oder Silber oder auch bunt werden meist locker verstrickt. Man trägt einfach ein edles Top darunter. Wolle ist nicht gleich Wolle und so gibt es sehr edle Garne, die einen feinen festlichen Look zaubern. Mutige tragen am Abend auch mal ein Strickkleid. Wer in die Oper oder ins Theater geht, der möchte sich nicht immer zu sehr aufstylen und in ein Abendkleid schlüpfen. Das wäre heutzutage auch zu viel des Guten. Vor allem deshalb, weil sehr viele Leute einfach in Jeans und Freizeitkleidung kulturelle Veranstaltungen besuchen. Ist man dann zu elegant gekleidet, fühlt man sich unwohl. Hier ist Strickmode eine gute Alternative. Ein silbern-schwarzer Pullover ist genau das Richtige! Dazu trägt man eine schwarze Stoffhose oder sogar eine Samthose. Auch Leder oder Kunstleder kommt in Frage. Schon hat man einen lässig eleganten Look für viele Anlässe.

Strick ist vielseitig

Strickmode ist sehr vielseitig. Es wäre ein Fehler, bei Strickwaren immer nur an die mollig warmen Winterpullover zu denken. Das Angebot ist viel umfangreicher. Von legerem Freizeitlook über festliche Modelle und sommerlich leichte Pullover geht es hin zu mondänen Kreationen aus Kaschmir. Auch die stilistische Vielfalt ist kaum einzugrenzen. Viele Trendmarken bieten heute ihre eigenen Kollektionen an Strickmode. Einige Marken wie Witty Knitters oder American Vintage sind fest mit Strick verbunden. Und wer kennt nicht Brunelli Cucinellis beeindruckende Kaschmir-Mode.

Wir sind ein kleines Team von Modefreundinnen, die hier über interessante Marken, Produkte und Online-Shops berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 4 = 7