Rückenschonendes Arbeiten am PC – Buchvorstellungen

Liebe Leser,
in einem Blog, in dem es um die Dinge geht, die unser Leben schöner machen sollen, darf und soll es auch einmal um die Gesundheit gehen. Heute stellen wir euch zwei kleine Ratgeber zum Thema gesundes Arbeiten am PC vor.

Sie stammen von einer erfahrenen Physiotherapeutin, die 30 Jahre lang in ihrer eigenen Praxis zahlreiche Patienten behandelt hat. Sie stellte fest, dass die meisten ihrer Patienten beschwerdefrei leben könnten, hätten sie nur früher mehr gewusst und mit ein wenig Training dem Verschleiß entgegengewirkt. Wir wissen es ja alle, die falschen Bewegungen sind schuld an Krankheiten der Wirbelsäule und vielen Beschwerden. Falsche Bewegungen, Sitzen und einseitige Belastungen.

Das entspannte Büro – keine Rückenschmerzen mehr

Das erste Buch „Das enstpannte Büro: Nie mehr Rückenschmerzen“ von A.M. Vàlki-Wollrabe  hilft uns, unseren Arbeitsplatz rückenfreundlich einzurichten.

Sämtliche Faktoren wie die Beleuchtung, die Tastatur und Hilfsmittel wie Fußstürzen oder Handstützen werden erläutert. Fotos mit Erklärungen und Abstandsangaben machen es leicht, den eigenen Arbeitsplatz anzupassen. Auch die Wahl des richtigen Bürostuhls wird mithilfe dieses Ratgebers erleichtert. Ein praktisches Buch, dass alle Punkte kompakt zusammenfasst und erklärt und uns dadurch vor Ort nicht alleine lässt.

Haben wir den Arbeitsplatz eingerichtet, den richtigen Bürostuhl gefunden, das Licht angepasst und vielleicht ein Ballkissen hinzugenommen, geht es ans richtige Sitzen. Alles nützt nichts, wenn wir weiterhin falsch vor dem Bildschirm kauern. Hier gibt es Fotos und genaue Anweisungen, wie wir richtig sitzen sollten. Dazu werden hilfreiche Übungen vorgestellt, wie wir uns dehnen und trainieren, damit das lange Sitzen uns nicht schadet.

Über den Verlag tredition (besser für die Autorin) bestellen oder über Amazon:

Das Schulter-Arm-Syndrom verstehen und bekämpfen

Die meisten Beschwerden haben die heutigen Patienten im Schulter-Arm-Bereich. Dieser zweite Ratgeber von A. M. Vàlki-Wollrabe erklärt uns, was es mit diesem Syndrom eigentlich auf sich hat. Wichtig zu wissen für den Patienten ist, dass der Schmerzpunkt häufig nicht die Ursache ist. Der Ratgeber erklärt Zusammenhänge und das Zusammenspiel verschiedener Faktoren und es erklärt einige Fachbegriffe. Damit kann auch verhindert werden, dass Patienten mit den falschen Maßnahmen ihre Beschwerden zu bekämpfen versuchen. Manchmal ist Schonung richtig, manchmal behutsame Bewegungen. Mit effektiven Übungen werden Beschwerden gelindert oder behoben und von vorneherein vermieden.

Dieser Ratgeber ist kurz und knapp und leicht verständlich geschrieben. Er richtet sich an Betroffene und alle, die einen rückenunfreundlichen Arbeitsplatz haben. Das sind alle ‚Bildschirmarbeiter‘, aber auch solche, die immer wieder die selben Bewegungen ausführen müssen. In ihrer Praxis hat die Autorin Patienten aus etlichen Berufsgruppen behandelt. Die Ursachen für die Beschwerden und eingeschränkte Beweglichkeit sind leider immer wieder die selben und sie könnten laut der Autorin mit ein wenig mehr Hintergrundwissen und den passenden Übungen leicht vermieden werden.

Über den Verlag tredition bestellen oder über Amazon

Über die Autorin:

A.M.Válki-Wollrabe

A.M.Válki-Wollrabe

A.M. Vàlki-Wollrabe hat 30 Jahre lang als Physiotherapeutin in eigener Praxis gearbeitet. Nun ist es für sie an der Zeit, das angesammelte Wissen einmal los zu werden und den vielen Patienten da draußen auch weiterzuhelfen. Alle, die gerade in diesem Augenblick vor dem Bildschirm sitzen, können ihre Ratschläge gebrauchen, außer sie sind selbst vom Fach.

Die Autorin will komplizierte Zusammenhänge leicht verständlich erklären. Aus Erfahrung weiß sie, dass die Patienten mit dem medizinischen Fachbegriffen nicht viel anzufangen wissen. Auch viele Ratgeber sind zu wissenschaftlich geschrieben.

Ihre beiden Ratgeber beschränken sich auf einige wenige, aber sehr effektive Übungen. Übungen, die man leicht in den Alltag integrieren kann und die Beweglichkeit bis ins hohe Alter ermöglichen können. Wer noch mehr vom umfangreichen Fachwissen der Autorin wissen will, sollte ihren Blog „Ratgeber für die  Gesundheit“ lesen.

 

Wir sind ein kleines Team von Modefreundinnen, die hier über interessante Marken, Produkte und Online-Shops berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 72 = 75