Modulare Sofamodelle – kreiere dein Traumsofa

Pexels / Pixabay

Zugegeben, es gibt ein Überangebot an Sofas zurzeit. Aber sehen sie nicht alle gleich aus? Muss das sein – nein! Mach dich also auf die Suche nach Sofas nach deinem Geschmack, welche, die nicht jeder hat. Am besten ist es man stellt sich aus Modulen seine eigene Sofalandschaft zusammen.

Weil die Sofalandschaft wirklich etwas langweilig geworden ist – so schöne Stücke wie ein Chesterfield Sofa sieht man zum Beispiel nur noch selten – gibt es ein Start Up, dass dem Einerlei zum einen den Kampf angesagt hat, zum anderen einen besonderen Service bietet. Passenderweise heißt das Start Up Kautsch, also wie die Couch! Das kann man sich gut merken und ist obendrein witzig.

So unkompliziert und frech ist auch das Angebot. Es gibt einfach drei Serienmodelle, die haben so lustige Namen wie Lotta, Mette und Ella. Auch kurz und unkompliziert. Sie bieten drei verschiedene Stilrichtungen nämlich elegant, boho oder industrial.

Die Unterschiede der Serienmodelle findet man im Detail wie an den Armlehnen oder Sofabeinen. Auch die einzelnen Elemente der drei Serien kann man untereinander kombinieren. Tja, jetzt kann man sich fragen: Was? Nur drei Modelle? Aber, ehrlich, das reicht erstmal, denn diese Modelle sind absolut trendgerecht im herrlich vielseitigen Scandi-Stil entworfen. Wenn sich dieser Trend mal wieder legt (wird er das jemals), dann wird das Unternehmen ganz klar auch andere Modelle kreieren.

So, nun hat man diese drei Serien und kann sich mit diesen ganz individuell Sofalandschaften konfigurieren. Hierfür wählt man die gewünschte Länge, Breite, Sitzhöhe, Sitztiefe, die Höhe der Armlehnen und Sofabeine. Natürlich kann man auch die Bezüge ganz unterschiedlich in tollen Farben haben.

XXL oder kleines Sofa fürs Jugendzimmer

Die Wünsche der Kunden heute sind sehr individuell. Nicht jeder hat ein riesen Loft und kann dort eine XXL Sofalandschaft mit 4 Sitzer Couch hinstellen. Gerade die Städter haben in ihren Wohnungen nicht viel Platz, wollen es aber stylisch haben. Dafür kommen dann eben gemütliche 2-Sitzer in Frage. Coole Sofas braucht man auch in Wartebereichen, in Clubs und Lounges.

Sehr beliebt sind Sofas, die man schnell in ein Bett umwandeln kann. Auch solche gibt es bei Kautsch. In jedem Fall wird jeder Wunsch sehr schnell erfüllt und man hat sein Sofa sofort lieferbar .

Dezent oder frech?

Was die eigene Einrichtung angeht, so sind viele Deutsche sehr konservativ – leider! Eigentlich wählt so gut wie jedes andere Land viel mutiger die Farben für Wände und Möbel. Deutsche lieben weiße Wände und heutzutage Möbel in dezenten Farben. Sofas sind sehr oft grau. Bei der Wahl seines Sofas sollte man aber auch mal andere Farben in Erwägung ziehen und sich nicht so beeinflussen lassen von Möbelkatalogen.

Hat man sein Sofamodell gefunden, dann sollte man ernsthaft mal schauen, wie es denn in Rot, Blau, Grün oder gar Gelb in der Wohnung aussehen würde. Ein solcher Farbtupfer tut vielen Wohnungen gut und wer ein Händchen dafür hat, kann es stylisch kombinieren. Stellt euch bitte mal ein rotes Sofa vor, dazu Wände, Möbel und Accessoires vor allem in Schwarz-Weiß. Todschick, oder? Und sehr leicht zu kombinieren und einzurichten.

Farbe in der Wohnung schlägt positiv aufs Gemüt. Ja, sie macht Laune, gibt Energie und wirkt inspirierend. Man sollte vor der Wahl seiner Sofafarbe etwas in sich gehen und sich fragen: Was mag ich wirklich, was gefällt mir? Mach ich nur das, was alle machen oder was gerade Trend ist? Zur Erinnerung: Trends halten sich oft maximal ein paar Jahre, dann will man wieder etwas anderes. Man sollte sich also nicht zu trendorientiert einrichten, wenn man nicht das Geld hat und die Lust, sich alle paar Jahre neu einzurichten.

 

Über Redaktion 417 Artikel
Wir sind ein kleines Team von Modefreundinnen, die hier über interessante Marken, Produkte und Online-Shops berichten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


6 × = 24