Endlich gut schlafen – mit Naturlatex Matratzen

Claudio_Scott / Pixabay

Die Suche nach einer guten Matratze gleicht heutzutage einer nach der Nadel im Heuhaufen. Es gibt einfach zu viele Angebote und man kann sie nicht alle testen! Zwar sind die Händler und Anbieter heute so kulant, dass man probegelegene Matratzen nach einigen Wochen wieder zurückschicken kann. Doch wer nimmt diesen Aufwand gerne auf sich?

Geliefert werden die Matratzen ja oft aufgerollt ohne Luft. Aber im gleichen Zustand lassen sie sich nicht mehr zurückschicken. Um die Matratze hin- und herzutransportieren und einfach nur wieder einzupacken, braucht es zwei Personen. Singles schauen also in die Röhre. Und so hat man kaum Lust, mehrere Matratzenmodelle zu testen. Auch wenn es möglich ist. Leider hilft auch probeliegen im Kaufhaus kaum etwas. Denn 10 Minuten Probeliegen hat nichts mit 8 Stunden darauf schlafen gemeinsam.

So ist es heute oft ein Glücksfall die richtige Matratze zu finden. Leider muss man sich dabei oft auf die Bewertungen und Erfahrungen anderer verlassen, was auch nicht immer passend ist. Für Allergiker ist die Suche noch komplizierter, weil sie auf die verschiedensten Inhaltsstoffe reagieren könnten.
Und last but not least nervt es schon ungemein, dass so viele Matratzen mit umweltschädlichen Materialien auf den Markt geworfen werden, die sich kaum mehr kompostieren lassen. Besonders die vielen Schaumstoff-Matratzen, die wie Wegwerf-Artikel produziert werden, schaden unserer Natur.

Eine für immer – unerfüllbarer Traum?

Niemand von uns hat Lust, sich ständig mit Matratzenkaufen zu beschäftigen. Dass wir es aber so häufig tun und der Markt so unendlich viele Modelle anbietet, liegt nur an einem: Wir sind mit der, die wir haben unzufrieden! Wir schlafen nicht gut, haben Rückenschmerzen, verspannten Nacken und sonstige Beschwerden. Also machen wir uns oft schon nach 2 Jahren wieder auf die Suche nach einer Neuen.

Matratzen aus Naturmaterialien

Wenn es schon so viele Matratzenmodelle gibt, warum können sie nicht aus natürlichen Materialien bestehen? Wenn euch das auch stört, dann gibt es gute Nachrichten: Denn es gibt solche Matratzen. Die Naturlatex Matratze von JONA zum Beispiel. Hier besteht der Kern aus 100 % Naturlatex, und kommt ganz ohne chemische Zusätze aus. Das Material ist sehr elastisch und widerstandsfähig, passt sich dem Rücken also perfekt an. Und das Ganze bleibt so für 10 Jahre! Sie hat 7 Liegezonen, wie man es heute meist haben möchte und viele Luftkanäle. Die JONA Modelle bieten Punktelastizität und geben nicht großflächig nach. Schmerzen im Kreuz können so gar nicht entstehen.
Zu den Naturlatex Matratzen kommen Bezüge aus 100 % atmungsaktiver Baumwolle. So hat man es auch im Sommer angenehm.

Kopfkissen – mehr als nur ein Schlaf-Accessoire

Was viele gar nicht wissen: Ein falsches Kopfkissen kann genauso viele Beschwerden auslösen wie eine falsche Matratze. Auch hier haben wir meist die Qual der Wahl. Es gibt wahnsinnig viele Kopfkissen auf dem Markt. Alle versprechen uns optimale Stütze und hohen Komfort. In Wahrheit aber haben wir schnell 5 neue Kissen bei uns zuhause, mit denen wir alle nicht zufrieden sind. Auch in diesem Punkt lohnt es sich an ein latex Kopfkissen zu denken. Es ist für Allergiker ideal, denn Haustaubmilben fühlen sich in diesem Material nicht wohl. Das Material gibt einerseits gut nach und stützt andererseits gut Nacken und Kopf. Die lange Suche nach dem richtigen Kissen hat hiermit ein Ende.

Tipp: Habt ihr unerklärliche Beschweren? Komische Verspannungen, Fehlstehlungen, Druckgefühle, Leistenschmerzen, Hüftprobleme? Oft kommt dies vollkommen unerkannt davon, dass man auf der falschen Matratze oder mit dem falschen Kopfkissen schläft. Natürlich spielt auch ein durchgelegener Lattenrost eine Rolle. Leider gewöhnt man sich oft so an sein durch gelegenes Bett, dass man gar nicht auf die Idee kommt, hier mal anzusetzen. Probiert also doch mal aus, eure Schlafposition zu ändern, also mal mit oder ohne Topper zu schlafen. Beobachtet, ob ihr anderswo anders und besser schlaft – und denkt bei all euren Beschwerden immer auch daran, dass wir sehr viele Stunden im Bett verbringen.
Lese hier 17 Tipps, wie du deinen Schlafkomfort verbessern kannst.

Über Redaktion 407 Artikel
Wir sind ein kleines Team von Modefreundinnen, die hier über interessante Marken, Produkte und Online-Shops berichten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


2 × = 14