In der Schweiz endlich zur inneren Ruhe finden

Albinen

von Xenos (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0 oder GFDL], via Wikimedia Commons

Heutzutage ist es schwer, wirklich zu entspannen und Abstand zum Alltag zu bekommen. Wenn wir an Urlaub denken, dann buchen wir oft gerne bekannte Urlaubsziele und wollen ein wenig Action und Strand und Meer und und und. Geistige Entspannung kommt oft zu kurz. Strand und Meer sind zwar toll, aber wir sollten unsere Urlaubsziele abwechslungsreich wählen. Unser Geist braucht Erholung und Frische und ganz neue Impulse. Diese kann er sehr gut in der beeindruckenden Schweizer Alpenwelt bekommen. Schroffe Felsen, steile Hänge, eine urige und beeindruckende Natur lassen uns schnell unsere eigenen Nöte und Interessen vergessen und einfach mal nur staunen.

Es gibt wahnsinnig viele sehenswerte Orte in der Schweiz. Heute wollen wir euch ein kleines uraltes Dorf vorstellen, dass ihr besuchen und dort übernachten könnt.

Urlaub in den Albinen bei Leukerbad

Das Dorg Albinen existiert ungefähr seit 1226. Es gehöret zu Leuk, nahe Leukerbad. Bis es 1737 eine Pfarrei wurde und sogar eine eigene Kirche erhielt. Das Interessante daran: Albinen liegt mitten in den Bergen und war lange Zeit mit dem Auto nicht zu erreichen. Die Bewohner versorgten sich jahrhundertelang nur selbst. Der Abstieg zum nächsten Ort war halsbrecherisch. Nur über Leitern und sehr steilen Wegen ging es hin und her. Diese Wege könnt ihr heute noch erklimmen, wenn ihr dort mal hinfahrt.

Die Bewohner haben lange Zeit sehr urtümlich gelebt. Es gab doch bis 1902 dort oben kein Wirtshaus und nichts zum Einkaufen! Die Zeit blieb einfach stehen. Es wohnten aber doch damals schon 380 Menschen dort oben. Dann aber wurde es den Einwohnern wohl zu bunt und viele zogen doch weg. Diese Entwicklung konnte auch von der neuen Straße, die erstmals Autos zum Ort führte, nicht aufhalten. Erst als man die Albinen als Ferienort entdeckte, änderte sich etwas. 1960 waren es noch über zwei Drittel der Einwohner, die dort oben in der Landwirtschaft arbeiteten. Doch die Zahlen nahmen rapide ab. 1990 waren es nur noch 3 %.

Das Dorf ist absolut urtümlich und original erhalten. Es liegt an einem recht steilen Hang. Die Holzhäuser wurden aus Mangel an Platz eng an eng gebaut. Das Dorf ist heute auf den Tourismus ausgercihtet, bleibt aber urtümlich. Im Winter kommen viele Skitouristen. Ebenso kann man von dort aus schöne Wanderungen unternehmen.

Leukerbad mit seinem Thermalbad ist nahe

Burgerbad thermal baths, Leukerbad

von Jess & Peter [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Dort oben in der schroffen Felsenlandschaft mit grünen Hügeln könnt ihr Natur pur und modernen Luxus leben. Diesen allerdings mehr im Nachbarort Leukerbad, das euch das ganze Jahr über mit Quellwasser beheizte Straßen bietet. Genießt die verschiedenen Bäder im Thermalbad, von extrem warm bis leicht warm und kühl. Viele Beschwerden könnt ihr so lindern und mal so richtig die Seele baumeln lassen.Ihr möchtet mehr Informationen zu interessanten Orten in der Schweiz erhalten und vor allem Denkmäler und Sehenswürdigkeiten entdecken? Dann besucht mal virtuell das Online-Magazin Denkmalpflege-Schweiz, das mit sehr viel Liebe geführt wird und mit zahlreichen Insidertipps aufwartet. Hier erfahrt ihr auch von Events und Neuigkeiten rund um Schweizer Denkmäler. Und ihr könnt so Ausflüge und Exkursionen planen.Genießt nicht nur Sonne, Strand und Meer, sondern auch mal die Alpen im Sommer! Das ist einfach faszinierend und sehr erholsam!

Merken

Wir sind ein kleines Team von Modefreundinnen, die hier über interessante Marken, Produkte und Online-Shops berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 × 1 =