Grün und Gold – der Froschkönig lässt grüßen

Green n' Gold

Schwieriges Grün?

Grün ist für viele eine schwierige Modefarbe. Dabei sind wir am liebsten in der grünen Natur und Grün ist sicherlich die häufigste Farbe auf der Welt. In der Mode ist es tatsächlich etwas schwierig. Aber man muss nicht das Grasgrün wählen, sondern es gibt viele tolle Mischtöne. Smaragdgrün ist ein sehr edler Farbton, der in der Herbst- und Wintermode passt. Zu allen Grüntönen lässt sich hervorragend Schwarz-Weiß kombinieren. Pepita-Muster ist geradezu ideal.

Doch alle Zweifel an dieser Farbe verschwinden, wenn man sie mit Gold kombiniert! Grün und Gold ist eine unschlagbare Kombination – die Froschkönig-Kombination. Gold bekommt durch Grün einen tollen Dämpfer, der es weniger prunkvoll und protzig wirken lässt, sondern leicht, frisch, jung und geheimnisvoll. Zarte Waldelfen mit goldenen Haaren könnten in duftig grünen Gewändern gekleidet, durch Lichtungen schwirren.

Grün ist geschlechtsneutral

Das größte Problem haben zumindest Frauen mit dieser Farbe, weil sie so merkwürdig geschlechtsneutral wirkt. Manchmal sogar langweilig und öde. Der grüne Lodenmantel ist nicht gerade der Inbegriff von jugendlichem Schick. Grün ist vielen Frauen ein wenig suspekt. Es drückt eigentlich nichts aus. Weder Lieblichkeit wie ein Rosa, noch Sonne und gute Laune wie Gelb und Orange. Auch Feuer und Leidenschaft wie Rot hat das Grün nicht. Das Blau sticht das Grün durch seinen Bezug zu Wasser und Himmel aus. Was bleibt dem Grün also noch? Die geheimnisvolle Mystik des Dschungels und dichter Wälder im Sommer, das schillernde Grün eines Flusses oder das frühlingshafte Grün der Birke. Die Farbe Grün ist eine sehr unkomplizierte Farbe, weil sie unserem Gegenüber nichts Rätselhaftes signalisiert. Daher können wir Grün bedenkenlos  tragen, wenn wir einfach unsere Ruhe haben wollen, wenn wir keine Botschaften senden wollen, wenn wir weder selbstbewusst, noch gut gelaunt, noch besonders seriös oder besonders zart wirken wollen. Grün ist perfekt jeden Tag, muss aber gemocht werden.

Grün ist einfach nicht jedermanns Sache. Viele fühlen sich in Grün nicht wohl, und dies muss man akzeptieren und nicht groß hinterfragen. Manchen ist Grün zu langweilig. Das trifft immer dann zu, wenn man es nicht richtig zu kombinieren weiß. Mit Gold und Schwarz-Weiß ist es ein Knaller.

Mit Grün experimentieren

Wir finden, mit Grün muss man einfach experimentieren. Es wird durch seine Misch-Nuancen interessant. Wunderbar ist ein wässriges Grün oder eines, das in Richtung Türkis geht. Petrol ist eine Modefarbe, die sich fest etabliert hat. Einzig das Tannengrün und das Grasgrün sind Farben, die man nicht allzuoft sehen mag. Eines ist klar: Wählt man sein Abendkleid in Grün, fällt man mehr auf als in Rot, Schwarz oder Marine. Zu Grün greifen die wenigsten Frauen. Dabei macht der richtige Ton den Wow-Effekt.

1Grüne Handtaschen wie diese Picard-Handtasche in Limette gibt es in allen Farbnuancen auf Zalando.de


Wir sind ein kleines Team von Modefreundinnen, die hier über interessante Marken, Produkte und Online-Shops berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

21 + = 25