Sugaring – die sanfte Haarentfernung

Mit orientalischer Zuckerpaste lästige Haare entfernen

Es gibt viele unterschiedliche Methoden, um Haare an den Beinen, in den Achseln, im Bikinibereich oder auch im Gesicht den Kampf anzusagen. Die meisten Produkte zur Haarentfernung sind entweder sehr schmerzhaft in der Anwendung oder wenig effektiv. Die Haare wachsen häufig schnell und oftmals verstärkt nach. Ganz anders verhält es sich mit dem Sugaring. Sugaring bezeichnet die sanfte Haarentfernung mit orientalischer Zuckerpaste. Diese Methode wurde lange Zeit nur in Kosmetikstudios angeboten, doch mittlerweile gibt es die Zuckerpaste auch für die private Anwendung zu Hause. Und wenn ein paar Hinweise zur Verwendung dieser Paste berücksichtigt werden, dann wird sich die Haut bald glatt und geschmeidig präsentieren.

 

Anwendung der Zuckerpaste

Die orientalische Zuckerpaste ist leicht anzuwenden, doch es bedarf ein wenig Übung. Die Paste ist recht zäh, ähnlich wie dickflüssiger Honig. Im Gegensatz zur herkömmlichen Haarentfernung mit Wachs wird die Zuckerpaste gegen die Wuchsrichtung der Haare aufgetragen. Hierzu unbedingt Handschuhe verwenden. Die Paste langsam auf der Haut verstreichen, bis alle Haare ummantelt sind. Dann die Zuckerpaste in Wuchsrichtung mit einem Ruck abziehen. Nochmals auf die bereits enthaarte Stelle auftragen und nochmals mit einem Ruck entfernen. Dies lässt sich beliebig oft wiederholen. Die Haare werden bei dieser Methode mit der Haarwurzel entfernt. Da die Haare in natürlicher Wuchsrichtung entfernt werden, ist diese Prozedur nahezu schmerzfrei. Sugaring kann für alle Körperregionen verwendet werden. Lediglich Kopf- und Barthaare sind ausgeschlossen. Das Ergebnis ist eine schöne, glatte und seidenweiche Haut. Das Ergebnis hält mehrere Wochen. Haare ab einer Länge von 1,5 mm können mit Sugaring problemlos entfernt werden.

 

Haare entfernen ohne Chemie

Die orientalische Zuckerpaste besteht lediglich aus Zucker, Wasser und Zitrone. Es ist also ein reines Naturprodukt ohne schädliche Zusatzstoffe. Die Zitrone sorgt für eine Desinfektion der Haut, somit können Entzündungen vermieden werden. Um das Nachwachsen der Haare noch deutlich zu verlangsamen, sollte nach der Haarentfernung mit Zuckerpaste ein Enzym-Gel aufgetragen werden. Dieses Gel beruhigt die Haut und sorgt dafür, dass die Härchen langsamer und dünner nachwachsen. Das Enzym-Gel kann täglich aufgetragen werden. Bei regelmäßiger Anwendung werden die Intervalle, in denen die Haare entfernt werden sollten, immer länger. Mit jeder Anwendung sterben mehr Haarwurzeln ab, Härchen lassen sich leichter entfernen und wachsen so gut wie nicht mehr nach. Diese Haarentfernungsmethode mit Sugaring ist absolut empfehlenswert, weil sie effektiv, kostengünstig und lang anhaltend ist.


Haarentfernung, Enthaarung mit Hala Schekar orientalische Zuckerpaste – 400 Gramm


Dauerhafte Haarentfernung: Hala Schekar Körpergel – Zur Reduzierung des Haarwuchses – Airlesspender 50 ml

 Bildrechte: Amazon

Hauptberufliche Texterin und Konzeptionerin.
Erfahrungen und Ausbildungen im Bereich Kosmetik:
– 8-fach zertfizierte Nageldesignerin – Seminar zur Haarentfernung mit Sugaring absolviert – zertifizierte Lash Stylistin (Wimpernverlängerung und -verdichtung) – Schmink-Model für die ProAcademy (Visagisten und Make-Up Artists) – Model für Nageldesign für verschiedene Nagelstudios – Haarstyling-Model für die J-7 School – Botschafterin für NIVEA und Pantene Pro-V

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

28 + = 30