Streifen-Look: immer frisch und modisch

Modische Streifen-Pullover, -Shirts oder Streifenkleider braucht man aktuell in seinem Schrank. Warum? Nicht etwa, weil sie ein Must-have wären, sondern weil sie wunderbar vielseitig sind. Streifen passen eigentlich immer! Sie sehen frisch, lebendig und interessant aus. Je nach Dessin kann man interessante Kontraste damit im Outfit kreieren.

Der Pullover im Bild von Mexx sieht mit einer weißen oder roten Jeans wieder ganz anders aus, als hier mit der schwarzen Hose. Streifen in Schwarz-Weiß wirken immer schick oder sportlich. Sie passen auch dann, wenn man so gar nicht weiß, zu welchen Outfit man Lust hat. Wenn keine Farbe so richtig zur Stimmung passt oder man bei dem jeweiligen Anlass unsicher ist, was man wählen soll. Streifen nimmt eigentlich niemand übel. Nur sollte man nicht zu einem festlichen oder seriösen Anlass ein Ringel-Shirt wählen, sondern schon ein eleganteres Design wie hier im Beispiel. Die diagonalen Streifen sind obendrein sehr vorteilhaft, wenn man Pölsterchen kaschieren will.

Doch nicht nur die Klassiker in der Streifen-Mode, schwarz-weiß oder blau-weiß, sollten im Schrank hängen, sondern auch andere Farbkombinationen. Jede Farbe harmoniert zu weißen Streifen. Zwei- oder mehrfarbige Streifendessins müssen nicht unruhig wirken, sondern können sehr elegant und dezent sein. Mehrere Pastelltöne im Ringel-Look beispielsweise sind für ein Frühlings- und Sommer-Outfit geradezu ideal.

1

Streifenpullover von Mexx. Bildrechte: Zalando.de

Streifenkleider für jede Figur

1

Streifenkleid von Anna Field. Bildquelle: Zalando.de

Früher hieß es Querstreifen machen dick. Am besten nur Längsstreifen tragen, wenn man ein paar Kilos zu viel hat. Heute wissen wir: Stimmt so nicht! Mollige Prominente wie Maité Kelly machen es uns vor, dass Streifen sogar besonders hübsch aussehen, wenn man nicht so gertenschlank ist. Sie lenken nämlich den Blick ab, wie jedes auffällige Muster. Natürlich ist nicht jedes Streifenmuster vorteilhaft. Schmale Streifen machen tatsächlich schmaler als breite Streifen.

Im Sommer sind leichte Jerseykleider im Streifendessin hübsch und sehr angenehm zu tragen. Streifenkleider sind für jede Figur eine gute Wahl. Durch ihren manchmal fröhlichen, manchmal schicken Marine-Look ist man immer passend angezogen. Mit Gürteln kann man einem schlichten Streifenkleid mehr Glamour verleihen. Ein schmaler goldfarbener Gürtel sieht sehr elegant zu blau-weißen Streifen aus. Je bunter das Streifenkleid, umso mehr kaschiert es. Zum obigen Modell kann man bei kälteren Temperaturen Leggins tragen sowie ein schmales langärmeliges schwarzes Shirt darunter.

Stöbern Sie hier selbst nach aktueller Streifenmode für Damen auf Zalando.de.

Wir sind ein kleines Team von Modefreundinnen, die hier über interessante Marken, Produkte und Online-Shops berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× 2 = 18