Welche Farben stehen Brünetten?

Der hellbraune Typus

Angelina Jolie hat von Natur aus haselnussbraune Haare. Insgesamt ist sie von ihren Farben her sehr zart, was natürlich im Kontrast zu ihren toughen Rollen steht. Sie kann wunderbar liebliche Farben tragen, tut es verständlicherweise aber nicht gerne. Angelina greift gerne zum Weiß, Silber und Anthrazit, was ihr eine feengleiche Erscheinung gibt.

Allgemein kann die Hellbraune gut Schwarz tragen, ansonsten muss sie bei den kräftigen Farben ein wenig aufpassen, dass sie den richtigen Farbton erwischt. Der Haselnusston mag gerne warme Gegenspieler wie hier ein sonniges Gelb. Orange ist dagegen oft zu viel des Guten, während Oliv und generell Grün sehr schön wirken.

Hat die Hellbraune blaue Augen wie Angelina, stehen ihr natürlich alle Blautöne hervorragend. Sie kann auch gut Weiß und alle cremigen Nuancen wie Nougat und metallische Töne tragen. Kaltes Pink und Kobaltblau wirken bei ihr eher zu kontrastreich und lassen sie blass wirken.

Der dunkelbraune Typus


Der dunkelbraune Typus ist dem schwarzhaarigen südländischen zwar ähnlich, ihm stehen aber durchaus nicht die selben Farben.

Nur, wenn die Haut der Dunkelbraunen auch leicht getönt ist. Dunkelbraune Haare kommen von Natur aus in vielen verschiedenen Nuancen vor, mit helleren Strähnen, mit rötlichem Mahagoni-Touch oder in einem kräftigen Kaffeebraun. Manche Braunhaarigen sind unzufrieden mit ihrer Haarfarbe und färben sie entweder heller oder dunkler. Das ist meist schade, denn man kann diese schöne Naturfarbe auch toll in Szene setzen.

Schauspielerinnen mit braunen Haaren sind übrigens meist wandelbarer als die Blonden, Roten oder Schwarzen. Sie werden genauso für Actionheldinnen besetzt wie für romantische Komödien. Blondinen würden als Agentinnen zu sehr auffallen.

Im wahren Leben muss sich die Braunhaarige am wenigsten mit Vorurteilen herumschlagen: Sie gilt nicht so schnell als naiv wie die Blonde und wird ebenso nicht so schnell als rassiges Heißblut eingeordnet wie die Schwarzhaarige. Auch gilt sie nicht von vornherein als schwierig und eigenwillig wie man es gerne  Rothaarigen unterstellt.  Sie sollte sich also über die Wandelbarkeit ihrer Erscheinung und ihre Möglichkeiten erfreuen.

Obwohl viele Braunhaarige gerne zu erdigen Brauntönen greifen, weil sie meinen, das würde perfekt zu ihrer Haarfarbe passen, liegen sie damit eher falsch. Von Kopf bis Fuß die selbe Farbe wirkt wie Tarnlook oder wie eine Uniform. Sie sollte lieber mit Kontrasten arbeiten. Sehr wohl stehen ihr grundsätzlich warme Farben wie Orange oder Gelb. Erstaunlich gut wirken bei ihr Rot und kräftiges Blau oder auch Grün. Schwarz lässt sie zwar seriös erscheinen, manchmal aber auch zu düster.

Statt der meist präferierten Brauntöne sollte sie lieber zu hellen Nuancen wie Sand und Kamel greifen, damit wirkt sie sehr edel. Sie sollte sich nicht zu sehr an den Wald- und Wiesenfarben orientieren, sondern mehr auf Sommer- und Blumenfarben setzen.

 

Wir sind ein kleines Team von Modefreundinnen, die hier über interessante Marken, Produkte und Online-Shops berichten.

2 Gedanken zu „Welche Farben stehen Brünetten?

  1. Hallo, ich bin auch braunhaarig und ich töne gerne andere Nuancen rein, bekomme dafür auch viel Komplimente, neben den brünetten Stars, die hier aufgeführt wurden, mag ich auch Megan Fox sehr gerne, obwohl die ja wieder in Richtung Schwarz geht. Finde auch, dass die Farbe Braun bei Haaren reichlich unterschätzt wird, alle wollen blond, rot oder schwarz sein. Obwohl das nicht jeder steht. Ich denke es sollte vor allem natürlich aussehen. ☺Elena

    • Hallo Elena, ja Braun kann ganz toll aussehen. Wer will, kann rötliche, blonde oder dunklere Strähnchen einfärben. Grüße von der Redaktion und noch mal danke für deine netten Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 ÷ = 1