Traubenkernöl – das beliebte Speiseöl ist auch gut für die Schönheit

Traubenkernöl ist viel mehr als ein beliebtes Speiseöl, das viele gute Köche verwenden. Es wurde bereits in früheren Zeiten für Kosmetik und Medizin verwendet und kann durch seine wertvollen Inhaltsstoffe viel Gutes für den Körper tun.

Die Trauben und das Öl

Schon im 19. Jahrhundert weiß man von Traubenkernöl, das in Ungarn und dem Mittelmeerraum gepresst wurde. Dann erst kam es über Österreich nach Deutschland und gilt seither auch hier als Spezialität.
Der Vorteil des Öls ist, dass dafür keine Pflanze extra angebaut werden muss. Die Trauben werden für die Weinherstellung gekeltert und aus dem Abfallprodukt, dem Trester, können die Kerne heraus gesiebt werden. Anschließend müssen sie gereinigt und getrocknet werden.
Das Öl ist hellgrün mit nussigem Geschmack, wenn es kalt gepresst wurde. Da beim Erhitzen dieser Geschmack verloren geht, wird das Öl vor allem für kalte Speisen verwendet wie zum Beispiel Salate. Ist das Traubenkernöl raffiniert hergestellt, ist es geschmacksneutral und gilt daher als ideales Öl zum Braten und Frittieren. Denn es hat zudem noch die Eigenschaft, sehr hitzebeständig zu sein. Kalt gepresstes Öl sollte unbedingt in den Kühlschrank, wobei das raffinierte Öl etwas länger haltbar ist.

Die Ölherstellung

Nachdem die Kerne in reiner Form zur Verfügung stehen, müssen sie durch Erhitzen auf 170 Grad (Raffinerie) ausgepresst werden. Dabei bedient man sich eines Lösungsmittels, welches dafür sorgt, dass sich das Öl aus den Kernen löst. Schonender ist allerdings eine andere Variante: die Kaltpressung. Damit wird ebenfalls das Öl gewonnen, welches aber von besserer Qualität ist, da das Verfahren schonender ist. Dafür ist die Ausbeute jedoch geringer und das Öl auch teurer.

Traubenkernöl für die Haut

In Hautpflegeprodukten ist das Traubenkernöl ein beliebter Inhaltsstoff. Vor allem der hohe Gehalt an Vitamin E sorgt dafür, dass der Alterungsprozess der Haut verzögert wird. Denn die elastische Eigenschaft der Haut wird damit unterstützt und somit die Bildung von Falten verringert. Wer fettige Haut hat, kann das Traubenkernöl ebenfalls gut verwenden, wobei das kalt gepresste Öl für die äußerliche Anwendung das Beste ist. Hergestellt werden daraus Cremes und Badezusätze, Massageöle und andere Kosmetikartikel.

Die medizinische Anwendung

Die wertvollen Inhaltsstoffe sind unter anderen ungesättigten Fettsäuren wie die Linolsäure. Dazu kommt das bereits erwähnte Vitamin E. Somit schützt das Öl vor freien Radikalen und kann die Blutgerinnung positiv beeinflussen.
Mehr über die umfangreichen Möglichkeiten, Traubenkernöl anzuwenden und zahlreiche Hinweise, Tipps sowie Produktempfehlungen findet man unter www.traubenkern-oel.de.

B.M.

Wir sind ein kleines Team von Modefreundinnen, die hier über interessante Marken, Produkte und Online-Shops berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × = 30