Mit Naturprodukten mehr für Gesundheit und Schönheit tun

darksouls1 / Pixabay

Heutzutage ist es nicht einfach, seinem Körper alles zu geben, was er braucht. Auch wer versucht gesund einzukaufen, zu essen und zu leben, hat oft nicht genügend Vitalstoffe zu sich genommen. Einfach, weil auch die Böden für Gemüse und Obst ausgelaugt sind.

Wie bei gutem Wein, so kommt es auch bei allen Gemüsen und Früchten darauf an, wo sie gedeihen. Ist der Boden nährstoffreich, so profitiert unser Körper enorm davon. Ist er das nicht, so leiden wir an Mängeln, obwohl wir uns vermeintlich gesund ernähren, mit saftigen, reifen Früchten und Gemüsen.

Es ist leider eine Tatsache, dass gesunde Ernährung nicht mehr so einfach ist wie in früheren Jahrzehnten. Auch wer im Garten selbst anbaut, hat nicht unbedingt alle wichtigen Mineralstoffe in seiner Ernte enthalten, denn es kommt auf die Bodenqualität an.

So ist es kein Wunder, dass viele Menschen heute unter rätselhaften Symptomen und Mangelerscheinungen leiden, obwohl sie einen vermeintlich gesunden Lebensstil pflegen. Dem Körper fehlt einfach etwas! Daher boomen sogenannte NEM (Nahrungsergänzungsmittel), Supplements und auch Eiweiss- und Proteinpulver. Dieser Trend ist nicht zu belächeln, sondern nachvollziehbar für alle, die schon mal Mangelzustände des Körpers erlebt haben.

Dies sind nämlich oft Symptome, die einen zwar nicht vollkommen krank machen, aber eben erschöpft, ausgepowert und nicht belastbar. Ärzte wissen oft mit den diffusen Beschwerden nichts anzufangen und schieben es auf die Psyche. Aber die Ursache ist oft ganz banal.

Ein Thema ist Omega 3 Mangel. Dieser tritt bei veganer Ernährung gerne mal auf. Der Körper kann die Omega 3 Fettsäuren nicht selbst herstellen. Man merkt einen Mangel an vielerlei diffusen Symptomen wie hohem Blutdruck, geringe Sehkraft, Durchblutungsstörungen.

Shutterbug75 / Pixabay

Wie man sieht, leidet man oft schon sehr lange an Mangelzuständen und gewöhnt sich sogar an sie, weil man selbst keine Lösung findet und man nicht krank genug für eine ärztliche Behandlung ist. Auch Personen, die es einfach nicht schaffen, abzunehmen, haben oft ganz andere Probleme, als dass sie zu viel und ungesund essen würden.

Hier ist es oft eine kranke Darmflora, die regelrecht verhindert, dass die Mineral- und Vitalstoffe aus der Nahrung wirklich aufgenommen wurden. Das bedeutet, man isst gesund genug, aber die Mineralstoffe werden wieder ausgeschieden. Gleichzeitig wird man immer dicker. Hier muss man unbedingt seine Darmflora aufbauen, wofür es heute vielerlei gute Produkte gibt.

Sehr wohltuend auf den Darm ist die erstaunliche Wirkung von Weihrauch. Das Jahrtausende alte Heilmittel war zu Christus Zeiten so wertvoll, dass die Drei Heiligen Könige es schenkten. Kein Wunder, denn Weihrauch wurde für alle möglichen Beschwerden eingesetzt. Es hat eine entzündungshemmende Wirkung, die im ganzen Körper eingesetzt werden kann.

Besonders entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn profitieren vom Weihrauch. Weihrauch gilt sogar als natürliches Cortison. Allgemein lohnt es sich wirklich sich über Weihrauch mal einzulesen, dann versteht man diese ganz besondere Gabe zu Christi Geburt.

Wer sich einfach nicht mehr fit und agil fühlt, der sollte kritisch prüfen und sich informieren, was dem Körper fehlen kann. Auch sehr viele psychische Missbefinden gehen einfach nur auf Mangelzustände des Körpers zurück. Der Körper schreit nach Hilfe und kann nicht ausdrücken, was ihm fehlt. Daraus können durchaus Panikzustände werden. Somit haben die heutigen NEMs in jedem Fall ihre Berechtigung, man muss nur herausfinden, welches man benötigt und es bei der Einnahme nicht übertreiben.

xbqs42 / Pixabay

Über Redaktion 448 Artikel
Wir sind ein kleines Team von Modefreundinnen, die hier über interessante Marken, Produkte und Online-Shops berichten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


29 − 19 =