Entspannt laufen in High Heels

a

Besonders jetzt wo die Miniröcke aus dem Schrank geholt werden, sieht man sie wieder vermehrt – die High Heels. Doch richtig in den High Heels zu laufen ist eine Kunst für sich, die manche erst einmal lernen müssen. Manche Menschen laufen in den High Heels, als wären es Turnschuhe, dementsprechend ist das Erscheinungsbild von lustig bis hin zu, ja, schon fast peinlich. Damit Ihnen nicht das Gleiche widerfährt, haben wir einige Tipps und Tricks für Sie zusammengestellt, damit auch Sie in High Heels entspannt laufen können und eine gute Figur abgeben.

Die Muskulatur muss gestärkt werden

Jeder kennt es, wenn der Muskelkater die müden Knochen plagt. Ebenso verhält es sich beim Tragen von High Heels. Wer über keine ausreichende Muskulatur verfügt, läuft Gefahr durch die ungewohnte Haltung einen Muskelkater in den Füßen und Beinen zu erlangen. Schwere Beine, schmerzende Füße und ein schmerzendes Fußgelenk sind die Folge.

Um dem zu entgehen, gibt es Fußübungen, die die Muskulatur stärken:

  • Das Fußgelenk wird zum Beispiel optimal trainiert, wenn man im Stehen die Verse hebt und senkt.
  • Eine weitere Übung um die Muskulatur zu stärken ist das Fußgelenk kreisen zu lassen. Diese Übung kann ganz einfach beim Fernsehen erfolgen. Ebenso sollten nicht nur die Beine und Füße trainiert werden, sondern außerdem der Rumpf. Das Laufen in den High Heels ist um ein Vielfaches einfacher, wenn die gesamte Muskulatur des Körpers trainiert wird.
  • Die Körperhaltung ist ebenfalls wichtig. Wer leicht nach vorne gebeugt geht, wird früher oder später das Gleichgewicht verlieren. Achten Sie auf eine gute Körperhaltung sowie eine ausreichende Körperspannung.
  • Wer noch nie in High Heels gelaufen ist, dem ist es zu empfehlen, dass er mit kleinen Absätzen beginnt und sich langsam hocharbeitet. Schuhe in verschiedenen Absatzhöhen finden Sie zum Beispiel beim Onlineanbieter jepo.de. Achten Sie beim Schuhkauf darauf, dass die High Heels bequem sind und Sie sich darin wohlfühlen. Falsches Schuhwerk kann zu einem Hallux Valgus führen. Das ist der Fachbegriff für eine Schiefstellung des Zehengelenks. Das Hallux Valgus entsteht, wenn der Schuh im Bereich der Zehen drückt und viel zu eng ist. Zwingen Sie sich also in keine High Heels die Ihnen Schmerzen beim Laufen bereiten.

Fußübungen für einen ganzen Tag in High Heels

Wenn Sie die High Heels im Alltag tragen möchten, ist das für geübte Menschen kein Problem. Dennoch belastet das dauerhafte Tragen der High Heels die Sehnen sowie die Muskulatur. Fangen Sie stundenweise mit dem Tragen der Schuhe an und erhöhen Sie die Tragedauer langsam. Entlastungssohlen bieten zudem einen hohen Laufkomfort und entlasten die Gelenke. Diese Entlastungssohlen sorgen außerdem dafür, dass die Ballen weder schmerzen noch brennen. Durch die Polsterung wird der Druck auf die Füße um einiges gemindert. Darüber hinaus sollten Sie zwischendurch immer wieder die Füße kreisen lassen, oder die Zehen bewegen.

Fitmacher für gesunde Füße

  • Entspannen Sie am Abend Ihre Beine. Das Laufen beansprucht die gesamte Muskulatur. Gönnen Sie sich ein warmes Fußbad und entspannen so richtig. Außerdem macht ein Fußbad müde Beine wieder munter. Verwenden Sie Zusätze, welche die Durchblutung fördern und vitalisierend wirken.
  • Laufen Sie außerdem so oft wie möglich barfuß. Das Barfußlaufen ist immer noch die gesündere Art zu laufen. Die Füße lieben es, sich einer Freiluftfitness hinzugeben. In manchen Regionen gibt es aus diesem Grund Barfußpfade oder Barfußparks. Wenn Sie in Ihrer Region keinen Park finden, können Sie zu Hause das Barfußlaufen auf Sand imitieren. Hierfür benötigen Sie nur etwas Vogelsand und eine große Schüssel. Verwenden Sie mindestens 2,5 kg Vogelsand, um ausreichend viel Fläche zu gewinnen. Treten Sie regelmäßig 15-20 Minuten auf der Stelle und lassen Ihre Füße von dem feinen Sand massieren. Das fördert außerdem die Durchblutung und stärkt zudem die Wadenmuskulatur.
  • Die Spiralmassage zählt zu einem modernen Fitmacher für gesunde Füße. Der gesunde Fuß ist, wenn man ihn dreidimensional betrachtet, ineinander verschraubt. Beim Laufen bewegen sich im Wechsel der Vorderfuß und die Fersen. Es sieht fast so aus, wie eine Spirale, wovon auch der Name der Massagetechnik abgeleitet wurde. Die Spiralmassage soll den Fuß beweglich halten und zudem die Statik, Sehnen und Muskeln ansprechen. Diese Art der Massage sorgt außerdem dafür, dass einem Senkfuß und dem Hallux Valgus entgegengewirkt wird. Wenn Sie die Massage regelmäßig anwenden, werden Sie eine zunehmend Verbesserung beim Tragen von High Heels feststellen.
  • –>So geht’s: Bilden Sie auf einem Stuhl sitzend einen rechten Winkel zwischen den Füßen und den Unterschenkeln. Schlagen Sie nun ein Bein über das andere, sodass Sie an den Fuß des oben liegenden Beines fassen können. Umfassen Sie nun den Fuß mit beiden Händen. Die eine Hand liegt an der Ferse, während die andere am Ballen verweilt. Wringen Sie nun den Fuß ähnlich wie ein Handtuch aus. Wechseln Sie dabei stets die Richtung. Wiederholen Sie dieses Verhalten mindesten fünf Minuten lang und wechseln dann zum anderen Fuß.

10 Tipps wie Sie entspannt in High Heels laufen

Tipp 1:
Drehen Sie die Beine leicht nach außen, die Zehen zeigen ebenfalls etwas nach außen. Die Schritte werden so ausgeführt als würden Sie auf einer Linie gehen.

Tipp 2:
Laufen Sie stets bewusst. Dies erfordert allerdings etwas Übung, bis es in Fleisch und Blut übergeht. Heben Sie die Knie leicht an und versuchen schon vor dem Aufsetzen des Fußes das Bein zu strecken.

Tipp 3:
Versuchen Sie die Ferse abzurollen. Entlastungssohlen können hierbei eine wahre Erleichterung bieten. Verlagern die das Gewicht gleichmäßig auf die Ballen und Fersen.

Tipp 4:
Lassen Sie die Hüften schwingen. Stellen Sie sich vor, Sie,wären ein Modell und der Star auf jedem Laufsteg. Zeigen Sie ruhig, dass Sie elegant und sexy sind.

Tipp 5:
Schwingen Sie nur leicht mit den Armen, versuchen sie diese jedoch meist einfach hängen zu lassen. Nehmen Sie die Schultern nach hinten das erleichtert diesen Bewegungsablauf. Vorsicht: Arme nicht versteifen.

Tipp 6:
Laufen Sie wie eine Katze. Rollen Sie dabei die entgegensetzte Schulter zu Fuß beim Gehen zurück. Das bedeutet, wenn der linke Fuß nach vorne geht, rollen Sie die rechte Schulter „leicht“ zurück.

Tipp 7:
Laufen Sie selbstbewusst. Hierfür heben Sie das Brustbein als wollten sie etwas Wertvolles präsentieren. Fixieren Sie einen Punkt und laufen starr darauf zu. Sie haben schließlich eine Mission zu erfüllen und das darf jeder sehen.

Tipp 8:
Stärken Sie die gesamte Körpermuskulatur für einen selbstbewussten Gang.

Tipp 9:
Tragen Sie nie neue High Heels den ganzen Tag. Laufen Sie diese erst ein – auch wenn die Party der Freundin noch einige Woche entfernt liegt.

Tipp 10:
Üben Sie das Laufen in den heimischen vier Wänden. Am Besten vor einem Spiegel und mit der Lieblingsmusik.

Gastartikel von Peggy Gallmeister

Wir sind ein kleines Team von Modefreundinnen, die hier über interessante Marken, Produkte und Online-Shops berichten.

2 Gedanken zu „Entspannt laufen in High Heels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

÷ 9 = 1