Archive

Halloween – neue Make-up Tipps

Myriams-Fotos / Pixabay

7 Gründe für ein tolles Halloween-Make-up

1. Schauer-Make-ups – faustdick bis hinter die Ohren

Endlich können wir mal so richtig ordentlich auftragen und in Sachen Make-up unserer Kreativität freien Lauf lassen. Ob kalkweißer Zombie-Teint, blutrote Schreckensflecken, grüne Marsmännchen- Haut oder tiefschwarzer Hexen-Anstrich – damit das Make-up extralange hält, kommt zuvor eine Make-up Base auf die gereinigte und mit Feuchtigkeit versorgte Haut. Sie verhindert, dass sich die Farbe im Lauf der Nacht in den feinen Hautfältchen absetzt. Nach dem Auftrag sprühen wir nochmals Primer auf den fertigen Look, denn das verlängert die Haltbarkeit des Grusel-Teints – und wir müssen während der heißen Party garantiert nicht das Make-up auffrischen.

RondellMelling / Pixabay

Das richtige Make-up finden

Das richtige Make-up zu finden, ist gar nicht so leicht. Zwar verspricht uns die Werbung gerne viel und es werden immer wieder neue innovative Produkte vorgestellt, aber wenn man sie ausprobiert, ist man dann nicht so begeistert..
Das liegt daran, dass wir alle verschiedene Hauttypen und Teints haben. Selbstverständlich, ja. Aber deswegen passt auch nicht jede Textur zu unserem Hauttyp. So sieht die vielgelobte BB-Crème nicht bei jedem toll aus. Die abdeckende Crème kann ganz schön unecht aussehen, auch wenn man einen passenden Hautton findet. Passt es nicht, wirkt das Gesicht maskenhaft. Manche finden das toll und für Fotos ist das auch passend, aber nicht für den Alltag.