So finden Sie Ihren eigenen Stil – Teil 2

fashion photo: Fall Fashion FallFashion2.jpg

Im zweiten Teil unserer Artikelserie wollen wir Ihnen dabei helfen, sich selbst zu definieren und einige Tipps zum Zusammenstellen verschiedener Outfits geben.

Wer bin ich?

Wie würden Sie sich beschreiben? Was sagen Freunde oder Verwandte über Sie? Sind Sie aufgeschlossen, neugierig und Neuem gegenüber offen, kreativ und extravagant oder eher zurückhaltend? Welche Hobbys und Interessen haben Sie?

Wenn Sie zurückhaltend sind, werden Sie sich mit dezenter Kleidung sicherlich wohler fühlen als mit ausgefallener. Wenn Sie ein sportlicher Typ sind, werden Sie sich in Kleidern und High Heels wahrscheinlich nicht unbedingt wohlfühlen. Und wenn Sie extravagant und offen sind, werden Sie ausgefallene Kleidung sicherlich lieben.

Sie sehen also, Ihre Kleidung muss zu Ihrem Charakter passen. Und Sie müssen sich in ihr wohlfühlen. Es muss sich einfach richtig anfühlen und Ihrem Inneren entsprechen.

Basisgarderobe zusammenstellen und ausprobieren

Bevor Sie zum Einkaufen neuer Kleidungsstücke losgehen, machen Sie sich eine Liste mit dem, was Sie brauchen. Am besten, Sie beginnen mit der Grundausstattung. Diese sollte aus zeitlosen Basics, die farblich zu Ihnen passen und Ihrer Figur schmeicheln, bestehen. Schauen Sie, welche Basics Sie bereits haben und welche Ihnen noch fehlen. Eine Übersicht über die wichtigsten Basics finden Sie in diesem Artikel.

Mit Basics im Kleiderschrank haben Sie eine Grundlage, auf der Sie aufbauen können und Sachen, die Sie immer tragen und vielfältig kombinieren können. Ihre Grundgarderobe können Sie dann nach und nach mit weiteren Kleidungsstücken ergänzen.

Probieren Sie zunächst unterschiedliche Kombinationen mit Basics aus. Sie werden feststellen, dass das ganz einfach ist – hier können Sie so gut wie nichts falsch machen. Experimentieren Sie im nächsten Schritt mit Accessoires wie Ketten, Schals oder Gürteln sowie Taschen und Schuhen. Gerade bei schlichter Kleidung können Sie mit auffälligen Accessoires mutig sein und ausgefallene und individuelle Looks kreieren.

Als Nächstes können Sie versuchen, zwei Farben miteinander zu kombinieren. Dabei können Sie kontrastvolle Looks kreieren oder aber ähnliche Farbnuancen miteinander vereinen. Zu Schwarz, Weiß, Beige oder Grau passen alle Farben, aber wie wäre es zum Beispiel, wenn Sie verschiedene Blau- oder Grüntöne miteinander kombinieren?

Probieren Sie einfach mal verschiedene Kombinationen aus und Sie werden nach und nach ein Gefühl dafür bekommen.

Die verschiedenen Outfits, die Sie zusammenstellen, können Sie auch fotografieren. Auf einem Foto können Sie viel besser erkennen, was zusammenpasst und was nicht und Sie können sich von außen betrachten.

Lassen Sie sich inspirieren

Nur wenn Sie immer wieder ausprobieren und sich auch mal an Neues heranwagen, können Sie herausfinden, was zu Ihnen passt. Laufen Sie nicht jedem Trend hinterher, sondern suchen Sie sich das heraus, was Ihnen gefällt und zu Ihrem Stil passt.

Lassen Sie sich durch Modeblogs und Modezeitschriften sowie von Menschen auf der Straße inspirieren. Schauen Sie, was Ihnen gefällt. Es muss nicht der gesamte Look sein (Sie sollen ja schließlich nicht kopieren), sondern einzelne Details oder Kleidungsstücke.

Fazit:

Den eigenen Stil findet man sicherlich nicht von heute auf morgen. Er entwickelt und verändert sich mit der Zeit, genauso, wie der Mensch selbst sich verändert und weiterentwickelt. Wahrscheinlich ist der eigene Stil eine Mischung aus verschiedenen Stilrichtungen und vermutlich macht genau dieser Mix den eigenen Stil so individuell und einzigartig. Probieren Sie ruhig Verschiedenes aus und experimentieren Sie. Mischen Sie Schlichtes mit Ausgefallenem, Altes mit Neuem und Modernes mit Klassischem. So finden Sie heraus, was zu Ihnen passt.

Und merken Sie sich: Individuell und authentisch wirkt ein Outfit nur, wenn Sie sich darin wohlfühlen und es Ihrem Inneren entspricht.

Autorin: Irina Kapatschinski

Bildrechte: Bild 1: photobucket.com, Bild 2+3: Zalando.de, Bild 4: FashionID

Ich arbeite als freie Texterin und schreibe hier über meine Lieblingsthemen Mode, Beauty und Interieur!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 61 = 62