Im Winter in die Sonne – wie Urlaubsmode bequem und schick sein kann

Viele Menschen nutzen den Urlaub, um sich aus dem Alltag zu verabschieden und einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Leider verabschieden sich dabei auch viele vom guten Geschmack. Das ist das Fazit, wenn man sich einmal in den Urlaubsorten umsieht. Dabei scheint Faustregel zu sein, umso weiter man von zu Hause weg ist, um so „lässiger“ wird der Kleidungsstil.

Der Deutsche im Urlaub – oft lässt er den Stil zuhause

Weiße Tennissocken in Flip Flops oder Sandalen. Daran erkennt man schon von Ferne den Deutschen Urlauber. Passend dazu gibt es ein Feinrippshirt und Bermudas, die einen Blick auf weiße, behaarte Männerbeine gewährt. Dabei ist es für die Herren ganz einfach, auch im Urlaub schick zu sein. Zuerst sollte man sich die Frage stellen, ob man diese Sachen auch zu Hause anziehen würde. Als Nächstes überlegt man sich eine passende Alternative. Baumwollhosen in allen Farben, die waden- oder knöchellang sind, können mit weiten Hemden aus dem gleichen Material kombiniert werden. Das ist bequem und der Stoff kühlt angenehm die Haut. Wer es knitterfrei mag, kann auf Baumwollgemische zurückgreifen. Außerdem hat das den besonderen Wow-Effekt – Latino Charme und gute Laune Feeling. Dazu trägt man Sandalen aus weichem Leder. Die machen die Socken überflüssig und auch die Füße bekommen ihre Portion Sonne ab. Zehentrenner oder weiche Bootsschuhe aus Leder passen ebenso zum Urlaubsoutfit.

Pareos oder Bermudas für die Damen

Bei den Damen sind im Urlaub Pareos angesagt. Hier ist jedoch Vorsicht angesagt, denn ansonsten kann das schnell ins Auge gehen. Lässig um die Hüfte gebunden und mit Bikinioberteil, sollte man sie lieber der jüngeren Generation überlassen. Besser sind Bermudas, zu denen ein Tuch im Blusenstil geknotet wird. Abrunden kann man das Ganze noch mit einer Kette. Hier lässt sich das Tuch prima festbinden. Ebenso bequem sind weite lange Blusen aus weich fallenden Stoffen. Bei den Schuhen gibt es eine große Auswahl. Von Ballerinas, Sandalen bis hin zu Zehentrennern kann man alles kombinieren, solange es zum Farbton der restlichen Bekleidung passt. Beim Schminken ist weniger mehr. Dezent betonte Augen und warme natürliche Lippenstifte geben ein frisches Aussehen und dank wasserfesten Produkten bleibt auch beim Baden im Meer oder im Pool alles an seinem Platz.

Im Urlaub bitte nicht zu leger

Es ist also gar nicht so schwer, schick und bequem durch den Urlaub zu kommen. Man sollte sich einfach vorstellen, was Nachbarn und Bekannte sagen würden, wenn sie die beliebten Urlaubsoutfits sehen, die jedes Jahr wieder aus dem Kleiderschrank gekramt werden. Man sollte sich also gerade jetzt ein Herz fassen und dem eigenen Kleiderschrank ein wenig Urlaub gewähren. Trendfarbe für den nächsten Sommer ist im übrigen Gelb in allen Schattierungen. Und auch im Urlaub sollte man seinem eigenen Stil treu bleiben. Mit Bekleidung, die man im Alltag nicht anziehen würde, sollte man auch im Urlaub keine Experimente eingehen.

Frieda Frey

[isc_list]

Wir sind ein kleines Team von Modefreundinnen, die hier über interessante Marken, Produkte und Online-Shops berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× 4 = 16