Gebrannte Nüsse selber machen

Regenwolke0 / Pixabay

Gebrannte Nüsse (Mandeln, Walnüsse, Pecanüsse etc.) einfach selber machen

An gebrannten Mandeln kommt man auf dem Jahrmarkt kaum vorbei. Sie duften so lecker und sie schmecken genauso gut. Auch wenn es die Zähnchen nicht unbedingt freut: Hin und wieder muss das einfach sein und die Nüsse unter der krossen Zuckerschicht sind ja auch gesund! Gebrannte Mandeln gibt es schon sehr lange und gehören zur Weihnachtsstimmung einfach dazu. Sie stammen noch aus einer Zeit, in der eh viel Zuckerwaren gegessen wurden. Als nämlich Kakao noch sehr teuer war und kaum zu bekommen. Es gab auch extra Zuckerbäcker, die wunderschöne Kunst aus Zucker herstellten und am Weihnachtsbaum hingen bunte Zuckerstangen.

Rezept Gebrannte Nüsse:

Ihr braucht dazu:

  • Nüsse
  • Zucker
  • Zimt
  • Wasser
  • eine alte Pfanne
  • einen Holzkochlöffel
  • Backpapier

Die Mengen können variieren:

Ich hab gute Erfolge mit folgenden Mengen erzielt:

Zutatenliste:

  • 1/8 l Wasser
  • 200 g Zucker
  • 200 g Nüsse nach Wahl
  • Zimt, Menge nach persönlichem Geschmack
  • evtl. Vanillezucker

 

Grobe Anleitung (wie funktioniert das eigentlich?)

Gebrannte Nüsse herzustellen ist eine spannende, fast schon magische Angelegenheit. Ihr solltet besser keine Kinder an den Herd lassen, denn das Zuckerwasser und die Nüsse werden viel zu heiß! Auch das Probieren der fertigen Nüsse sollte man unbedingt unterlassen. Man hat sich im Nu die Finger verbrannt. Also, auch wenn es noch so verführerisch duftet: Aufpassen! Und Kinder sollten nur von Ferne zugucken.

Weitere Warnung: Nehmt bloß keinen Plastikholzlöffel, das Zuckergemisch wird viel zu heiß! Die Prozedur ist mit normalem Kochen und Braten nicht zu vergleichen!

Eine neue schöne Pfanne würde ich dafür auch nicht nehmen, denn der Zucker macht leichte Kratzer in die Oberfläche. Nehmt also eine Pfanne, die schon etwas ramponiert ist.

Als erstes wird das Wasser erhitzt, zusammen mit dem Zimt und dem Zucker. Das Gemisch kocht in der Pfanne bei mittlerer Hitze. Der Zucker löst sich im Wasser auf. Dann kommen die Nüsse hinzu.

Jetzt wird es spannend! Ihr müsst nun immer wieder mal Rühren. Das Wasser verdampft und der Zucker legt sich um die Nüsse. Der Zucker karamellisiert dabei. Erst wird er aber nur grieselig. Dann entsteht durch die Hitze erst die Karamellschicht. Jetzt aber verbrennt er auch schnell. Ihr müsst aufpassen! Nicht zu hoch schalten… Rührt die Nüsse nun noch eine Weile herum. Fertig sind die Nüsser erst, wenn kein weißer Zucker mehr zu sehen ist.

Jetzt nehmt ihr die Pfanne vom Herd und schaltet die Platte aus. Jetzt sollten die Nüsse aus der Pfanne genommen werden und so ausgebreitet werden, dass sie nicht zusammenkleben. Nehmt nicht die Finger dazu, die die gebrannten Nüsse sind immer noch sehr heiß! Ihr könnt Besteck dazu nehmen.
Nach dem Erkalten sind die Nüsse dann endlich genießbar und ihr könnt sie in hübsche Beutelchen füllen.

Kurzanleitung:
  • Wasser mit Zucker und Zimt auf mittlerer Hitze erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat
  • Nüsse dazugeben
  • Das Wasser verdampft, der Zucker legt sich um die Nüsse
  • Jetzt karamellisiert der Zucker und ihr müsst rühren, damit die Nüsse nicht anbrennen.
  • Wenn kein weißer Zucker mehr zu sehen ist, die Nüsse entnehmen
  • Zum Erkalten auf Backpapier ausbreiten

silviarita / Pixabay

Tipp: Ich nehme immer Walnüsse dazu. Funktioniert auch sehr gut und schmeckt noch interessanter als mit Mandeln!

 

Hier ist eine von vielen Video-Anleitungen:

Weitere leckere Rezepte für die Advenszeit von den anderen Bloggerinnen:

Marie von www.marie-theres-schindler.de
Jojo von http://www.jolimanoli.com
Bo von http://kochenundbackenmitbo.blogspot.de/
Marie-Louise von http://kuechenliebelei.blogspot.de/
Jill von www.kleineskuliversum.wordpress.com
Lilli von www.laviedelilli.de
Eva von www.champagnebrus.blogspot.de
Michelle von www.michilicious.com
Jacqueline von www.leisureperfection.blogspot.com
Malina von http://malinaflorentine.de
Lidia von www.pardonme.de
Tatjana von www.wiesenknopfschreibselei.de

[affilinet_performance_ad size=320×50]

 

Hier seht ihr die Themenliste des Adventskränzchens. Schaut im Ankündigungspost vorbei um andere Beiträge zu lesen. Oder klickt hier auf die Pdf: adventskraenzchen-4

1.12.: Hautpflege für kalte Tage
2.12.: Im Wintergewand
3.12.: Leckeres im Advent
4.12.: Ausflug ins Winterwonderland
5.12.: Gift Guide
6.12.: Cosytime with tea and books
7.12.: X-Mas Decoration
8.12.: Dufte Weihnachten
9.12.: DIY und Kreatives
10.12.: Christmas Shopping
11.12.: Besinnliches zum Nachdenken
12.12.: It`s Plätzchen-time!
13.12.: Schickes fürs Fest
14.12.: Music`s in my heart
15.12.: Auf dem Weihnachtsmarkt
16.12.: Filme und Serien für winterliche Abende
17.12.: Weihnachtsmuffel
18.12.: Mein Festtags-Look
19.12.: Minimalistmas – Weihnachten mit wenig
20.12.: Advent in der Schminkkommode
21.12.: #nomnom Weihnachtsessen
22.12.: Leuchtende Kinderaugen
23.12.: Früher war mehr Lametta – unser Tannenbaum
24.12.: Unterm Weihnachtsbaum

 

Merken

Merken

Merken

Wir sind ein kleines Team von Modefreundinnen, die hier über interessante Marken, Produkte und Online-Shops berichten.

2 Gedanken zu „Gebrannte Nüsse selber machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

÷ 1 = 4