Frühlingsfarben 2017

Farben machen das Leben nicht nur bunter, sondern sie stimmen uns auch fröhlicher. Sie geben Energie, bauen auf und regen an, wenn man müde ist. Entdeckt mit uns die neuen Trendfarben 2017.

Natürlichkeit ist angesagt

Natur und Natürlichkeit ist in Mode und Einrichtung wieder ein großes Thema. Erdige Töne, organische Formen und natürliche Materialien sind so gefragt wie noch nie. Wir kennen dies schon vom Chalet-Stil, bei dem man mit Fellen, Wolle und viel Holz arbeitet. Dieser Stil breitet sich jetzt in der ganzen Wohnung aus. Neu ist: Grün ist dazu gekommen! Und zwar ein ganz bestimmtes Grün: Greenery. Grün strahlt Ruhe und Frieden aus. Er wird diese Saison in jedes Zimmer gesetzt und trägt zu einer frischen Ausstrahlung bei. Natürlich (in doppeltem Sinne) ist Grün in der Wohnung nicht jedermanns Sache! Warum? Weil man natürlich schon draußen genug Grün hat. Daher sind es auch eher die Städter, die Grün für die Inneneinrichtung nehmen. Wer einen grünen Garten um sich hat, dem ist es dann vielleicht zu viel Grün. Grün in der Küche ist auch noch ungewöhnlich, setzt sich aber immer mehr durch.

Sein blaues Wunder erleben

Blau ist einfach nicht mehr wegzudenken aus den Modefarben für Wohnung und Kleidung. In den letzten Jahren erfuhr es noch mal einen richtigen Push und wenn wir an blaue Jeans denken, so ist klar, wir können eh niemals genug davon haben. 2017 schickt Pantone gleich drei Nuancen Blau auf den Markt. Blau ist einfach herrlich enstpannend und beruhigend, vermittelt Urlaubsfeeling und macht Spaß. Außerdem macht es symphatisch und weckt Vertrauen.  Die Trendfarben sind Niagara, ein klassisches Denimblau, Lapis Blue und das aquatische Island Paradise.

Softe Farben

Neben dem frischen Grün soft auch die Farbe Flame für neue Akzente in der Wohnung. Sie ist warm und verspielt. Dazu past der Ton Primrose Yellow, der herrlich sonnig gelb wirkt.

(Quelle: livingpress.de)

Greenery als Trendfarbe für Mode und Wohnung

Das erfrischende und belebende Greenery steht für Neubeginn und Wachstum. Greenery wurde im Dezember 2016 zur Farbe des Jahres 2017 gewählt. Wer ist eigentlich Pantone und warum dürfen die das? Pantone ist ein X-Rite Unternehmen, das aus anerkannten Farbexperten und Anbietern von Farbstandards für die Designindustrie besteht. Pantone hat einen Farbkatalog, der jeden Farbton ganz exakt festlegt. Natürlich auch damit es keine Verwechslungen und keine unterschiedlichen Nuancen gibt. Das ist ganz wichtig, wenn es z.B. um Tapeten und Möbelfarben geht.

Greenery ist ein frisches Gelbgrün, das wir alle aus der Natur kennen. Es ist das noch frische Grün junger Blätter, aber auch nicht mehr das helle Maigrün. Die Wahl dieses Tones hat auch psychologische Gründe. Die Farbe steht für die Sehnsucht nach Erholung in der Natur und sie steht für Ökologie und das pulsierende Leben.

Farbforscher sagen, dieses Gelbgrün wirkt ermutigend und belebend, es weckt die Lebenskräfte und die Neugier. Sie macht uns selbstsicher und unerschrocken.

Umweltschutz plus Technologie und Innovation

Diese Farbe soll aber nicht nur Umweltschutz und Natur symbolisieren, sie wird auch mit Technologie und Innovation verbunden und zwar weil sie für Mut, Elan, Entschlossenheit und Modernität steht. Schon jetzt verewnden viele neue Apps, Animationssymbole und digitale Startups diese Farbe für ihre Logos.

Greenery für die Mode

Grün ist in der Mode immer ein Stiefkind gewesen. Ob sich das dieses Jahr ändert, wird sich zeigen. Tatsache ist: Die wenigsten Frauen greifen zum grünen Abendkleid, zur grünen Hose oder zum grünen Shirt. Diese Saison werden wir aber einiges davon in den Regalen der Shops sehen und wir sollten die Farbe einfach ausprobieren! Manch einem steht sie nämlich erstaunlich gut! Die großen Modelables wie Kenzo, Michael Kors, Zac Posen und Cynthia Rowley setzen schon gezielt auf Grün. In der Sportbekleidung setzt sie auch neue Akzente.

Greenery für die Einrichtung und die Architektur

Heute gibt es begrünte Wände, Wandbilder aus Moos, Tapeten mit botanischen Mustern, schicke Akzentmöbel und zahlreiche Dekoartikel, die die Natur ins eigene Haus holen. Das ist nicht jedermanns Geschmack, manche mögen gerne eine Abgrenzung von außen und innen, aber es ist auch für Grün-Muffel einen Versuch wert.

Greenery in der Beauty-Branche

Was macht die Kosmetik-Industrie mit dieser Farbe? Das ist zugegeben etwas schwierig, wobei grüner Lidschatten und Lidstrich schon etwas Schönes ist. Grün als Augen-Makeup betont jede Augenfarbe schön, aber auch auffallend. Zu blauen, grauen oder braunen Augen wirkt es sehr kontrastreich. Zu grünen Augen passt es eh perfekt. Grün ist allerdings seit jeher das erste Mittel der Wahl, wenn es darum geht Rötungen zu kaschieren.

Wie wurde diese Trendfarbe entwickelt?

Ein zehnköpfiges Team hat unter der Leitung von Leatrice Eiseman zusammengearbeitet und international Farbeinflüsse, Inspirationen und Farbwirkungen gesammelt um den globalen Zeitgeist in dieser  einen Farbe wiederzugeben. Einflüsse nehmen die Unterhaltungs- und Filmbranche, Kunstsammlungen und Werken neuer Künstler, Mode, Designbereichen, Reisezielen sowie Lifestyle-Trends und das sozioökonomischen Umfeld. Ebenso spielen dabei neue Technologien, Materialien, Oberflächenstrukturen und Effekte eine Rolle.

Die Pantone Farben des Jahres haben seit 17 Jahren maßgeblichen Einfluss auf die Produktentwicklung und auf Kaufentscheidungen in etlichen Branchen.

Quelle: livingpress.de

 

Wir sind ein kleines Team von Modefreundinnen, die hier über interessante Marken, Produkte und Online-Shops berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

36 + = 44