Der Sommerhit – Overalls für Damen

Nicht jeden Trend muss man mitmachen – zugegeben. Doch dieser ist interessant und zwar auch für Frauen und Mädchen mit Problemzönchen. Die Rede ist vom It-Piece dieser Saison – dem Overall für die Damenwelt. Wer es noch nicht mitbekommen hat: Wir reden hier nicht von der niedlichen Latzhose und auch nicht vom Blaumann, sondern von schicken, lässigen und einfach nur bequemen Overall! Es gibt aber auch einen Nachteil, den man nicht verhehlen darf und sollte – ein Einteiler ist ein Einteiler und als solcher nur einteilig an- und auszuziehen..

Sommerlicher Strand-Chic für die City

Neu und sehr ungewöhnlich sind die kurzen Overalls mit Shorts-Teil. Sie ersetzen am Strand schon mal den Badeanzug, wenn man sich sonnen will, aber kein Badezeug extra einpacken möchte. Sie passen super zur abendlichen Party und machen den ganzen Tag Urlaubslaune. Wer sich ein Modell wählt, das nicht zu viel Haut zeigt, kann damit durchaus die City aufsuchen. Dann aber sollte man schon auf schicke Accessoires achten. Lieber nicht noch Flip Flops dazu, sondern dann lieber elegante Sandalen oder Wedges. Handtasche, Schmuck, Hair-Styling sollte dann auch nicht strandmäßig lässig sein. Die Frisur nicht vom Winde verweht, sondern lieber hochgesteckt oder strenger zum Zopf frisiert. Nur dann wird der Shorty auch in der City als stylishes Outfit angesehen. Die kurzen Overalls sind in jedem Fall ein Gag und ein Hingucker diese Sommersaison.

[sam id=“6″ codes=“true“]

Wem kurze Hosen wirklich zu viel Haut zeigen und dies ist natürlich auch nur schön, wenn die Beine gepflegt und ansehnlich sind.. der kann auch auf eine andere topmodische Alternative zurückgreifen: Den Caprihosen-Overall! Dieser ist ein abendfeines Stück, dass an heißen Tagen sicher die heißen Innenstädte bevölkern wird. Meist sind diese Overalls aus feinem Jersey mit Fältchen gearbeitet, so dass sie locker und leicht fallen. Ein herrlich angenehmes Tragegefühl! Zu den meist unifarbenen Capri-Overalls kann man seine neuen Sommersandalen tragen. Egal wie hoch, egal ob aus Kork im Natur-Look oder auffallend edel oder mit Schnürungen – die Capri-Länge rückt die neuen Lieblingsschuhe so richtig ins Blickfeld. Wer richtig stilbewusst ist, kombiniert zu den Schuhen eine farblich passende Handtasche und tollen Schmuck. Im Sommer empfehlen sich große Armreifen. Die Ketten sollten dann nicht zu auffällig und opulent gewählt sein. Lieber tolle Ohrringe dazu. Aber der eigenen Experimentierfreude soll hier auch kein Riegel vorgeschoben werden. Dieser Overall kann mit einer leichten Bluse auch im Büro getragen werden.

Overalls oder Jump-Suits mit langen Hosen

Die neuen Overalls haben nichts mit den Jump-Suits à la Catwoman gemeinsam. Sie sind sommerlich weit geschnitten, haben großformatige Muster und vermitteln einen exotischen Look, den wir bisher in unserer Sommermode so noch nicht kannten. Ob Leinen, Baumwolle oder Jersey – hauteng sitzen die neuen Overalls nicht. Sie vermitteln  lässiges Wellness-Gefühl und bieten eine ungeahnte Bewegungsfreiheit, die wir wirklich sonst nur in der Sportmode haben. Ob die guten Stücke mit der eigenen Figur harmonieren, muss natürlich vor dem Spiegel kritisch geprüft werden. Wer sich unwohl fühlt, kann mit innovativer Shape-Wear die Figur straffen. Manche Modelle sehen mit Gürteln einfach schöner und vollständiger aus. Toll wirkt es, wenn der Gürtel edel glänzt. Die modischen Overalls mit langer Hose schmeicheln nicht nur gertenschlanken Damen, sondern sie sehen oft auch an Damen mit großen Größen hübsch aus. Durch den Look wie aus einem Guss, fallen die Problemzonen gar nicht mehr so auf, wie bei anderer Kleidung. Insgesamt nimmt man mehr die komplette Erscheinung war und der Blick bleibt nicht so an auffälligen Körperzonen hängen. Diesen Trend muss man unbedingt getestet haben, bevor man sich dagegen entscheidet. Overalls bieten ungeahnte Tragewohlgefühle.


Wir sind ein kleines Team von Modefreundinnen, die hier über interessante Marken, Produkte und Online-Shops berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

÷ 1 = 2