Sommerzeit – Pavillonzeit

Die Sommersaison hat begonnen und wir Deutschen tun möglichst alles, um uns den Aufenthalt im Freien noch schöner zu machen. Im Gartencenter ist seit April Hochsaison und es gibt immer mehr Leute, die sich auch den kleinsten Balkon mit üppig blühenden Pflanzen zustellen. Platz ist nicht so wichtig wie Blumenpracht. Zugegeben, wir Deutschen sind ein bisschen verrückt, was den Umgang mit der warmen Jahreszeit angeht. Aber auch die Werbung ist dran schuld, dass nun alle Garteneigentümer meinen, sie bräuchten eine eigene Lounge-Ecke, eine kleine Strandbar und etliche Gartenmöbel für komfortables Sitzen, Liegen, Chillen und Feiern.

Dabei wissen wir doch nie so genau, wie der Sommer wird. Manchmal wird die schöne neue Sofalandschaft im Garten kaum genutzt, weil es dauernd regnet oder zu kalt wird. Leider können wir in unserem Land kein Urlaubswetter erzwingen, und unsere Gärten können nun mal nicht so aussehen und gestaltet werden wie in Spanien, Italien und Frankreich. Trotz unsicherer Wetterlage will der Deutsche aber die Gartensaison zelebrieren und es gibt auch immer neue Produkte, die das Feiern, Grillen, Sonnen und Entspannen im eigenen Garten noch schöner und luxuriöser machen.

Ein kleiner Pavillon – zum Schutz vor Regen und Wind

Die kleinen, leichten Pavillons aus Alustangen und wetterbeständigen Wänden kennen wir schon seit ca. 20 Jahren. Als die ersten Modell aufkamen, kaufte sie sich einfach jeder, der nur ein paar Quadratmeter Grund sein eigen nennen konnte. Egal, ob auf Rasen oder auf Pflaster. Die praktischen Pavillons sollten Wetterschutz für Partys sein oder auf dem Flohmarkt die Ware schützen. Leider waren diese ersten Modelle nicht sonderlich stabil. Sie hielten nicht allzu Wetter aus. Regnete es ordentlich, sackten die Planen ein und verformten sich. Wehte zu starker Wind, verbog sich mit der Zeit auch das Gestell. Im Grunde sind und waren diese leichten Pavillons nur etwas für besondere Anlässe, aber nichts für eine ganze Gartensaison. Inzwischen gibt es neuere, stabilere Modelle. Mit offenen Wänden, nur zum Schutz vor Sonne, halten sie auch starken Winden stand. In jedem Fall sehen sie im Garten hübsch und gemütlich aus und laden sofort zum Verweilen ein. Stabile, solide Modelle sind aus Holz und bekommen einen Dauerplatz im Garten. Modelle aus Stahl oder Eisen dienen als Rankgitter für Pflanzen und wirken verwunschen und romantisch. Kurz gesagt: Unterm Pavillondach lassen sich gemütliche, entspannte Stunden verbringen.

Der Wintergarten-Pavillon – witzig und clever

Garden-Igloo – 225 x 360 cm

 

Das wohl interessanteste Modell, das der Markt zurzeit bietet, ist das Garden Igloo. Es ist eine geodätische Kuppel, die mit transparentem Kunststoff überzogen ist. Man kann es sogar als Wintergarten benutzen. Natürlich auch als einfachen Pavillon, als Gewächshaus, als Spielbereich, Abstellplatz oder eben Wohlfühloase. Das Iglu ist rostfrei und witterungsbeständig. Aus weißen Streben ganz in rund gebaut, sieht es futuristisch und hübsch zugleich aus. Der verwendete Kunststoff ist recycelbar. Die Montage kann man sogar ohne Werkzeug vornehmen, auch braucht das Iglu kein Fundament, sondern steht dank einer Verankerung fest. Dabei gibt es im Verankerungsset Heringe für weiche Böden und ein Schraubenset für harte Böden. Dank der runden Form und der besonderen Bauweise bietet dieser Pavillon seinen Nutzern erhebliche Vorteile gegenüber anderen Pavillons. Der Pavillon schützt vor Wind, überhitzt aber nicht. Dank ausgeklügeltem Luftaustausch-System wird es in ihm nicht stickig. Auch vor zu starker Sonneneinstrahlung muss man keine Angst haben. Die Wände halten tatsächlich 80 % der Sonneneinstrahlung ab. Durch seine runde Form kann das Garten Iglu besser den Winden standhalten und in punkto Luftaustausch und Temperaturverteilung andere Modelle überbieten.

Sicherlich ist dieses auffällige Modell nicht der Geschmack eines jeden Gartenbesitzer. Doch der aktuelle Markt bietet zahllose Modelle, mit denen sich jeder Garten, der genügend Platz hat, gemütlicher und einladender gestalten lassen kann.

Bildrecht: Amazon.de

Wir sind ein kleines Team von Modefreundinnen, die hier über interessante Marken, Produkte und Online-Shops berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 5 = 2