Gesund abnehmen – gut kochen

089photoshootings / Pixabay

Das Frühjahr ist bald wieder da und dann wird das Thema Abnehmen wieder groß geschrieben! Viele Diäten und Ernährungsformen gibt es heute. Meist haben sie eines gemeinsam: Man muss sich schon selbst an den Herd stellen! Und das kostet eben Zeit und Aufwand.


Man kann sich das Leben aber auch einfacher machen und sich nicht die komplizierteste Diät oder Ernährungsumstellung suchen und lieber zu gucken, was sich in einen anstrengenden Berufs- oder Familienalltag gut integrieren lässt. Das Kochen soll Spaß machen und keine ewig lange Vorbereitungszeit benötigen.

Ein etwas vergessene Diätform, mit der man eigentlich schnell und unkompliziert abnehmen kann, ist die Trennkost. Hierbei trennt man bei den Mahlzeiten Eiweiße von Kohlenhydraten. Das hat zur Folge, dass die Mahlzeit leichter verdaulich ist, man mehr Gemüse isst und man so fast automatisch abnimmt, ohne Hungern zu müssen.
Die Trennkost ist neben all den anderen modernen Ernährungsformen in Vergessenheit geraten. Auch hat man ihren Grundansatz wissenschaftlich widerlegt. Denn der Erfinder der Trennkost, William Howard Hay ging davon aus, dass uns das Mischen von Kohlenhydraten und Eiweissen regelrecht krank macht, weil die Verdauungssäfte durcheinander kommen. Das stimmt so nicht! Dann würde uns nämlich jedes Käse- und Wurstbrot krank machen. Was aber stimmt ist, dass die Verdauung sehr entlastet wird, wenn man Eiweiße und Kohlenhydrate trennt.

Das muss man einfach mal ausprobieren und eine reine Eiweiß-Mahlzeit nach der Trennkost essen, das wäre z.B. Fisch mit viel Gemüse ohne Beilage oder Steak mit Salat. Danach merkt man direkt, man ist gesättigt, aber nicht so voll und aufgebläht, wie wenn man noch Kartoffeln oder Reis oder Nudeln dazu gegessen hätte. Das gleiche gilt für die Kohlenhydrat-Mahlzeiten. Hier isst man beispielsweise einen Kartoffelauflauf mit Gemüse ohne Wurst oder Speck. Auch dies ist wesentlich bekömmlicher und man nimmt auch mit sahniger Sauce nicht sofort zu.

Das heißt also, diese Ernährungsform hilft einfach abzunehmen, weil sie im Alltag sehr leicht umzusetzen ist, und man auf Geschmack nicht verzichten muss.

stevepb / Pixabay

Zum Abnehmen und gut kochen braucht es hochwertiges Kochgeschirr

Hat man sich entschieden, gut, gesund und lecker selbst zu kochen, dann muss man schon nach den Möglichkeiten der eigenen Küche schauen: “Kann ich gut fettarm braten und kochen?” “Sind die Töpfe und Pfannen auch energieeffizent und geht es schnell?” Eine schlechte Pfanne kann einem den Kochspaß schnell  vergällen. Das kennt wohl jeder, der shcon mal zwei Pfannen parallel benutzt hat: In der einen Pfanne brät das Schnitzel schnell und superknusprig, in der anderen pappt die Panade an und wird nicht durch. Das liegt an der Qualität der Pfannen!

Lieber eine hochwertige Bratpfanne mit sehr guter Beschichtung kaufen. Pfannen der Firma Hoffmann Germany bieten eine 100% PFOA-Freie Antihaftbeschichtung. Sie haben eine dreischichtiges, keramik-verstärktes Antihaft-System. Das bedeutet, die Pfannen sind extrem kratzfest und halten sehr lange. Die Antihaftbeschichtung gibt keine giftigen Stoffe ab und ist lebensmittelecht. Damit hat man den vollen Geschmack bei fettreduziertem Braten. Endlich backt das Schnitzel nicht mehr an. Die Reinigung geht blitzschnell, was ein wichtiger Punkt ist. Denn wenn die Pfannen nicht schnell sauber werden, ist der Enthusiasmus beim Kochen schnell wieder weg. .

Auch für Kochtöpfe gilt: Sie sollen nicht unnötig Energie verschwenden und das Essen schnell durchgaren. Gleichzeitig soll der Geschmack und alle Vitalstoffe erhalten bleiben. Auch das geht nur mit hochwertigem Kochgeschirr.

Eine beliebte Art, schnell, aber gesund und lecker zu kochen, sind Aufläufe. Denn hier bereitet man alles vor und schiebt dann alle Zutaten gemeinsam in den Ofen. 30-40 Minuten später ist die Mahlzeit fertig. In der Zwischenzeit kann man andere Dinge erledigen. Auch eine Kartoffel-Gemüsepfanne aus dem Ofen ist eine gesunde Mahlzeit zum Abnehmen. Hierfür schneidet man Kartoffeln in Spalten, gibt Gemüseschnitze wie Paprika und Zucchini und Zwiebeln dazu, würzt alles, gibt ein wenig Öl darüber und schiebt alles in den Ofen. Schon hat man lecker gegrilltes Gemüse. Auch dafür braucht es aber eine gut beschichtete Auflaufform, die man sehr oft nutzen kann und auch leicht zu reinigen ist, wenn etwas angebacken ist. Mit sehr gutem Kochgeschirr fällt das Abnehmen einfach viel leichter und man ist wesentlich experimentierfreudiger.

Wer sehr wenig Zeit zum Kochen hat, kann mittlerweile vorbereitetes Gemüse entweder frisch kaufen oder nimmt die praktischen Tiefkühlpacks mit verschiedenerlei Gemüsen. Das tiefgefrorene Gemüse enthält immer noch sehr viel Vitamine und Mineralien und gilt als sehr gesund. Für eine einfache Trennkostmahlzeit braucht man also nur solche eine Packung plus eine Forelle oder anderen Fisch. Beides kann man nach Belieben würzen und schon hat man eine wirklich leckere, schnell zubereitete Mahlzeit, mit der man abnimmt, statt zunimmt.

 

Über Redaktion 420 Artikel
Wir sind ein kleines Team von Modefreundinnen, die hier über interessante Marken, Produkte und Online-Shops berichten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


6 + 4 =