Haarkreide – immer ein anderer Look

sabinemondestin / Pixabay

Neuer Tag – neue Haarfarbe – alles über Haarkreide

Heute blond, morgen brünett und übermorgen vielleicht sogar ganz bunt? Frauen wird ja gerne mal nachgesagt, dass sie bei Veränderungen auch gleich die Haarfarbe wechseln. Egal, ob das nun so stimmt und Frau mal etwa wankelmütig zu Mute ist, sodass am besten jeden Tag eine neue Haarfarbe her muss oder ob einfach die Lust an neuen Looks überwiegt, soll hier keine Rolle spielen. Möglichkeiten, Farbe ins Haar zu bringen, gibt es viele. Färben, Strähnchen oder Tönen, jede dieser Varianten hat so seine Vor- und Nachteile. Leider sind die gängigen Methoden meist mit etwas Aufwand verbunden. Eine weitere und einfache Methode zum Färben ist Haarkreide. Die bunte Kreide, auch Hairchalk genannt, ist unkompliziert und einfach und bietet jede Menge Raum für Kreativität. Verschiedene Styles mit der Kreide konnten schon an diversen Stars bewundert werden. Der Trend hat es aber bereits zu uns geschafft und ist für jeden ganz einfach zu Hause umzusetzen.

Was ist Haarkreide?

Im Grunde handelt es sich dabei um ganz einfache Pastellkreide. Weniger geeignet ist Kreide auf Öl-Basis. Wer auf Nummer sicher gehen will, malt sich das Haar aber besser nicht mit der nächstbesten Straßenkreide an, sondern greift auf spezielle Produkte für die Haare zurück. Die Inhaltsstoffe sind so abgestimmt, dass sie bei richtiger Anwendung auch den ein oder anderen Regenschauer überstehen. Die Auswahl an Farben ist riesig. Es gibt die Kreide in allen möglichen Farben, meist in Sets mit mehreren Farben gleichzeitig. Sie sind in Pulver-, Stift- oder Pastenform erhältlich. Übrigens keine Angst vor schädlichen Inhaltsstoffen, die bunten Kreidestifte sind in der Regel völlig unschädlich fürs Haar.

Was sind die Vorteile, sich die Haare mit Kreide zu färben?

Im Gegensatz zu anderen Färbemethoden ist Kreide relativ unkompliziert. Geeignet ist sie für temporäre Styles. Sie ist auswaschbar und hält je nach Produkt etwa eine bis drei Haarwäschen. Diese Flexibilität erlaubt es, den eigenen Style schnell zu wechseln. Gerade bei etwas ausgefalleneren Farbkombinationen ist das ein großer Pluspunkt. Gefällt die Haarfarbe nicht, kann sie ganz einfach wieder ausgewaschen werden. Auch so manches Experiment mit der eigenen Haarfarbe ist damit ohne schlechtes Gewissen möglich, da die Farbe ja nicht von Dauer ist. Langwieriges Herauswachsen entfällt.

Ein weiterer Pluspunkt ist die einfache Anwendung. Haarkreide kann ganz einfach selbst aufgetragen werden, ein Friseurbesuch ist dafür nicht notwendig. Geht mal etwas daneben, wird die Farbe einfach wieder ausgewaschen.

So kommen wir schon zum nächsten Vorteil der bunten Stifte, denn damit ist diese Methode auch noch unschlagbar günstig. Die Farben selbst kosten nicht allzu viel und ein Friseurbesuch ist auch nicht nötig. Spezielle Sets bieten außerdem gleich eine ganze Farbpalette. Die einzelnen Stifte reichen dann in der Regel für das Einfärben mehrerer Strähnen.

Wer mit der bunten Kreide im Haar mal im Regen steht, muss übrigens keine Angst haben, dass sich die Farbe gleich über die Kleidung verteilt. Die Inhaltsstoffe sind meist so konzipiert, dass sie sich erst mit einer Kombination aus Wasser und Shampoo lösen. Die Farben sind also durchaus alltagstauglich. So gibt es kein unangenehmes Verlaufen oder Verschmieren bei Schmuddel-Wetter.

Die bunten Farben sind obendrein für alle Ausgangshaarfarben geeignet. Sowohl dunkle als auch helle Haare können mühelos eingefärbt werden. Je nach gewünschter Wirkung können dann die Farben passend zur eigenen Haarfarbe ausgesucht werden. So entstehen dezente, aber auch schrille und auffällige Looks. Auch bereits gefärbte und getönte Haare sind kein Problem.

Ein großer Vorteil neben der unkomplizierten Anwendung ist die gute Verträglichkeit. Die Inhaltsstoffe sind schonend und schädigen das Haar nicht. So kommen auch Anwenderinnen mit empfindlicher Kopfhaut und empfindlichem Haar in den Genuss der bunten Farben.

Zu beachten ist bei dieser Färbemethode, dass es sich wirklich nur um temporäre Farbe handelt, was durchaus ein großer Vorteil sein kann. Dadurch ist diese Methode jedoch nicht für Styles und Haarfarben geeignet, die länger halten sollen.

Wie funktioniert die Haarkreide Anwendung?

Im Prinzip gestaltet sich die Haarkreide Anwendung kinderleicht und das sogar im wahrsten Sinne des Wortes, denn sogar Kinder können sich damit schon die Haare bedenkenlos bunt einfärben.

Zuerst empfiehlt es sich, die Kleidung abzudecken und zu schützen, zum Beispiel mit einem Handtuch. Auch das Tragen von Handschuhen ist ratsam. Die Haare selbst sollten nicht tropfnass sein und vor dem Färben durchgekämmt werden. Danach wird der Bereich, der eingefärbt werden soll, abgetrennt. Am besten eignet sich ein Vorgehen, bei dem Strähne für Strähne gefärbt wird. Die abgetrennten Haare müssen dann angefeuchtet werden, zum Beispiel mit einer Sprühflasche. Damit die Haare gleichmäßig angefeuchtet sind, sollten sie dann noch einmal durchgekämmt werden.

Der nächst Schritt ist dann schon das Auftragen der Farbe. Dabei wird die Farbe der Wahl in Wuchsrichtung, also von oben nach unten, aufgetragen, indem mit der Kreide leicht über die Strähne gefahren wird. Bitte nicht von unten nach oben arbeiten, um ein Verfilzen der Haare zu vermeiden. Dieser Vorgang wird solange wiederholt, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist. Für intensivere Farbe kann auch die Kreide selbst etwas angefeuchtet und dann aufgetragen werden. Das Ganze wird dann mit dem restlichen Haar wiederholt, je nachdem, welches Ergebnis erreicht werden soll.

Wichtig ist, dass das Haar danach komplett trocknet. Leichtes Anföhnen ist zwar möglich, besser ist es jedoch, das Haar an der Luft trocknen zu lassen, da beim Föhnen Farbpigmente weggeblasen werden können und das Ergebnis letztlich etwas blasser ausfallen kann.

Der letzte Schritt ist die Fixierung der Farbe. Dazu wird nach dem Trocken ein Lockenstab oder ein Glätteisen verwendet. Damit einfach etwa ein paar Mal vom Ansatz bis zur Spitze gehen, je nachdem, wo die Haare eingefärbt wurden. Danach einfach auskühlen lassen. Zu guter Letzt dann noch mit Haarspray einsprühen und schon ist der individuelle Style fertig.

Weitere Tipps zur Haarkreide Anwendung

Damit das Einfärben mit bunter Kreide besonders gut gelingt, gibt es noch ein paar zusätzliche Tipps, um die Anwendung noch einfacher zu gestalten und um gute Ergebnisse zu erzielen.

Kreide kann sowohl zum Einfärben von hellen als auch von dunklen Haaren verwendet werden. Ein besonders leuchtendes Farbergebnis ergibt natürlich die Anwendung auf blonden Haaren. Aber auch dunkle Haare können sehr gut mit Kreide eingefärbt werden. Um das Farbergebnis zu intensivieren, einfach die dunklen Haare vorher mit weißer Kreide einfärben und darüber dann die anderen Farben auftragen. Außerdem wird die Farbe intensiver, wenn die Kreide selbst vor dem Auftragen etwas angefeuchtet wird. So entstehen auch bei dunklen Haaren Ergebnisse mit leuchtenden und intensiven Farben.

Beim Anfeuchten der Haare sollte darauf geachtet werden, dass die Haare nicht zu nass sind. Am einfachsten funktioniert das Anfeuchten mit dem sanften Sprühnebel einer Sprühflasche. Danach die Haare einfach nochmal durchkämmen, um die Feuchtigkeit gut zu verteilen. Die Haare vor dem Auftragen der Kreide bitte nicht unter den Wasserhahn halten und sie nach der Haarwäsche erst trocknen.

Wer zum Fixieren kein Glätteisen zur Hand hat, kann auch auf einen Föhn oder Lockenwickler zurückgreifen oder nur mit Haarspray fixieren. Allerdings ist bei der Fixierung mit dem Glätteisen der Schutz vor Verlaufen im Regen besser gewährleistet.

Zudem kann beim Fixieren auch etwas Haaröl statt Haarspray verwendet werden, dabei jedoch nur ganz wenig verwenden, um zu vermeiden, dass die Farben dunkler werden oder abfärben. Ansonsten sollte auch auf Styling-Produkte mit einem zu hohen Feuchtigkeitsanteil verzichtet werden.

Sollte es einmal zu Problemen beim Auswaschen der Farbe geben, kann Peeling-Shampoo Abhilfe schaffen. Das kann vor allem bei besonders intensiven Farben auf blondem Haar der Fall sein. Angst vor dauerhaftem Verfärben muss jedoch niemand haben.

Verschiedene Styles und Möglichkeiten

Der große Vorteil von Kreide ist, dass sie durch die einfache Anwendung und das leichte Auswaschen jede Menge unterschiedlicher Styling-Variationen zulässt. Auch schrille und auffällige Farben, an die sich nicht jeder ran traut, wenn das Ergebnis dauerhaft ist, sind so ganz unkompliziert möglich.

Wer immer schon mal Lust auf auffällige Farbkombinationen hat, sich aber bislang davor gescheut hat, sich die die Haare mit dauerhafter Farbe zu färben oder zu tönen, kann sich mit Kreide einfach einen bunten Style schaffen, der sich ganz einfach wieder auswaschen lässt.

Auch Ungeübte im Umgang mit Haarfarbe müssen bei Kreide keine Angst haben, sich die Haare auf lange Sicht zu verschandeln. Fehlgriffe bei der Farbe lassen sich einfach wieder auswaschen.

Neugierige und Unentschlossene können mit der Kreide ganz einfach ausprobieren, wie eine bestimmte Farbe in ihrem Haar aussieht. Einfach die Wunschfarbe auswählen und schon mal kurz „Probe tragen“, bevor der Gang zum Friseur oder der Griff zur dauerhaften Haarfarbe erfolgt. Vielleicht ist ein dauerhafter Farbwechsel aber auch gar kein Thema. Wer eigentlich ganz zufrieden mit seiner Haarfarbe ist, sich aber einfach hin und wieder mal etwas Abwechslung auf dem Kopf wünscht, hat mit Kreide ein schnelles und unkompliziertes Styling-Mittel zur Hand.

Besonders beliebt sind die bunten Haarfarben bei Gelegenheiten wie Fasching oder Halloween. Sie peppen jedes Kostüm ganz schnell und einfach auf, ohne dabei dauerhaft Schäden im Haar zu hinterlassen. Die bunten Farben bieten zahlreiche Möglichkeiten beim Verkleiden und können danach ganz einfach wieder ausgewaschen werden.

Die unkomplizierten Farben sind aber nicht nur zu Karneval oder bei Partys gefragt. Damit lassen sich nämlich auch wunderschöne Frisuren für den Alltag zaubern, von dezent und traumhaft verspielt bis hin zu schrill und bunt.
Durch die einfache Handhabung lässt sich ganz leicht kontrollieren, wie viel des Haares eingefärbt wird. Natürlich kann auch das ganze Haar eingefärbt werden. Haarkreide eignet sich aber auch wunderbar zum partiellen Einfärben einzelner Haarpartien. So lassen sich vielfältige Ergebnisse erzielen. Zum Beispiel kann nur der Pony eingefärbt werden. Dezenter wirkt das Einfärben von einzelnen Strähnen. Dabei können verschiedene oder auch nur eine Farbe verwendet werden.

Durch Einfärben der unteren Haarspitzen entsteht der angesagte Ombré-Look. Auffälliger ist er mit leuchtenden Farben, er kann aber auch mit Farben erzielt werden, die sich weniger von der Naturhaarfarbe absetzen. Auch hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten, das Ergebnis zu variieren, etwa, indem mehrere Farben statt nur eine Farbe verwendet werden, um so einen Farbverlauf zu erzielen.

Verträumte Flechtfrisuren lassen sich abwandeln, indem die geflochtenen Haarpartien mit Kreide eingefärbt werden und sich so vom Rest des Haares abheben.

Noch einmal ganz unterschiedlich wirkt ein und dieselbe Farbe, wenn die Haare mal glatt und mal lockig getragen werden. Dabei werden einzelne Strähnen mit Kreide eingefärbt und wahlweise mit dem Glätteisen oder dem Lockenstab bearbeitet.

Wer Hochsteckfrisuren noch den letzten Schliff verleihen möchte, färbt einfach ein paar Strähnen mit bunter Kreide ein und lässt sie dann aus der Frisur hervorblitzen.

Übrigens lässt sich auch ein Sidecut oder ein Undercut ganz leicht mit Kreide einfärben und danach mit Haarspray fixieren.

Wer etwas geübter ist, kann sich sogar Motive ins Haar malen. Mit Schablone gelingt das Ganze noch leichter. Bunte Motive wirken nicht nur auf kurzen Haaren. In langem Haare lassen sich so traumhafte und verspielte Akzente setzen.

Die Möglichkeiten mit Haarkreide sind wahnsinnig vielfältig. Gerade die einfache Handhabung und das leichte Auswaschen machen es so einfach, sich mal so richtig auszutoben, was Farbe und Stil angeht. Von auffällig bis zu dezent, von schrill bis zu verträumt – mit den bunten Kreidestiften ist eigentlich fast alles möglich. Eine einfache und schöne Art, mehr Farbe auf den Kopf und ins Leben zu bringen.

DailyDifferent Haarkreide im Test

Haarkreide verleiht dem Haar immer wieder einen neuen Look, dauerhaftes Färben der Haare ist jetzt nicht mehr notwendig. Es ist die perfekte Lösung, mit DailyDifferent Haarkreide kann die Frisur mit wenigen Handgriffen etwas aufgepeppt werden. Die DailyDifferent Haarkreide Sets sind mit 24 verschiedenen Farben bestückt, sie sind einfach aufzutragen und genauso einfach wieder auszuwaschen. Doch wie gut ist diese Haarkreide nun wirklich? Diese Frage wird hier beantwortet.

Haarkreide hat es bis nach Hollywood geschafft

Stars und Sternchen benutzen sie längst, die Haarkreide. So kann immer wieder ein anderer Look kreiert werden, nicht immer sind die Strähnchen tatsächlich gefärbt. Glamour und Glanz ist in der Medien-Welt besonders wichtig, die Frisur muss einfach sitzen und es muss immer wieder ein neues Outfit gezaubert werden. Mit Haarkreide ist das ganz einfach, sie kostet nicht viel, gibt aber immer wieder ein anderes Aussehen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist also korrekt, doch wie wird die Haarkreide angewendet?

Die Anwendung von Haarkreide der Marke Daily Different

Haarkreide ist ganz einfach zu benutzen, doch damit die Finger nicht mit Farbe beschmiert werden, ist bei jeder DailyDifferent Haarkreide eine Packung Schutzhandschuhe dabei. Noch bevor man die passende Farben ausgewählt hat, sollten die Coiffeurhandschuhe angezogen werden. Dann sollten die Haarbereiche, die gefärbt werden sollen, etwas angefeuchtet werden und von den restlichen Haaren abgegrenzt werden. Dann kann man die Haarkreide schon anwenden und der Benutzungen verschiedener Farben steht nichts mehr im Wege. Die Kreide wird nun an den angefeuchteten Haaren von oben nach unten gezogen. Je öfter diese Anwendung wiederholt wird, umso kräftiger wird auch die Farbe. Jetzt müssen die Haare nur noch trocknen und das gewünschte Ergebnis ist erreicht. Die Farbe wird am Ende mit Haarspray fixiert.

Haarkreide ist also sehr einfach anzuwenden und sie ist somit auch für Neulinge geeignet. Haare färben gehört der Vergangenheit an, Haarkreide ist das Zauberwort. Damit kann sich jede Frau (oder Mann) die Haare selbst färben, ganz problemlos und ohne das ganze Badezimmer in einen Farben-Rausch zu tauchen. Auch dunkle Haare können so verzaubert werden, selbst bei schwarzem Haar klappt das gut. Blonde Haare stellen überhaupt kein Problem dar, Dunkelhaarige sollten aber besser helle Farben verwenden.

ractapopulous / Pixabay

Keine gesundheitsgefährdenden Stoffe

Zwar hat die Haarkreide im Test bei der Anwendung sehr gut abgeschnitten, aber wie sieht es mit der Gesundheit aus? Die Haarkreide wurde auch auf gesundheitsschädliche Stoffe getestet und wurde auch hier mit „sehr gut“ bewertet. Die Verträglichkeit im Haar ist einfach toll, sie hat selbst unentschlossene Frauen überzeugt. Die „normale“ Haarfarbe besteht größtenteils aus Chemie, sie ist damit sehr schädlich für die Haare. Haarkreide nicht, es wurden keine schädlichen Substanzen festgestellt. Außerdem wird die Haarkreide nur sehr an der Oberfläche aufgetragen, sie kommt mit der Kopfhaut gar nicht in Berührung und ist daher sehr unbedenklich. Eine Frau, die auf ihr Äußeres achtet, muss also überhaupt keine Bedenken haben, das Haar wird nicht angegriffen und keinesfalls rissig oder schuppig. Auch Haarausfall wurde nicht festgestellt.

Glamour oder Alltags-Look mit Haarkreide

Man kann sich perfekt stylen oder einfach mal schnell ein paar Strähnchen ins Haar machen. Gefällt die Farbe nicht? Einfach wieder auswaschen. Das ist ein großer Vorteil der Haarkreide, sie kann in kürzester Zeit restlos ausgewaschen werden und eine andere Farbe gibt der Frisur den neuen Look. Auf einer Party darf es gerne etwas mehr sein, bunte, flippige und trendige Haare sind angesagt. Im Alltag kann die Haarkreide sehr dezent aufgetragen werden, die Haare zu färben ist nicht immer die beste Lösung. Denn vielleicht erwarten die Kollegen in der Bank, dass die Haare sehr seriös getragen werden. Aber am Abend will man ja auffallen, für eine Party oder ein Konzert ist die Haarkreide die perfekte Lösung. Die Haarkreide ist in wenigen Minuten wieder ausgewaschen und die eigene, seriöse Haarfarbe kommt wieder zum Vorschein. Selbst den strengsten Chef kann man so überlisten, er wird zufrieden sein und die Trägerin ist es auch. Wer in den Regen kommt, hat allerdings nichts zu befürchten, man muss schon Wasser und Shampoo benutzen, um die Haarkreide zu entfernen. Mit dieser Kombination allerdings, ist die bunte und auffällige Farbe schnell verschwunden.

katyandgeorge / Pixabay

Die Qualität

Man sollte schon auf Qualität setzen, denn nur hier kann man sicher sein, dass die Haarkreide wirklich nicht schädlich ist und dass die Anwendung völlig problemlos über die Bühne geht. Ein No-Name-Produkt kann das nicht garantieren, man sollte schon zum Original greifen. Die Haarkreide lässt alle neuen Trends Wirklichkeit werden und ist am nächsten Tag schon wieder verschwunden. Man kann ruhig auf den Zug aufspringen und mit bunten und ausgeflippten Haaren begeistern. Haarkreide ist rasch wieder auszuwaschen und dem seriösen Image ist somit genüge getan.

Der Haarkreide-Test zeigt deutlich, dass hier ein neuer Trend auf den Markt kam. Man hat eine sehr große Auswahl bei den Farben, Haarkreide ist einfach in der Handhabung und auch die Gesundheits-Aspekte waren mehr als zufriedenstellend. Haarkreide kann auf jedem Haar angewendet werden und der Preis ist äußerst günstig. Diese Haarkreide überzeugt auf der ganzen Linie, also ausprobieren und die Haare aufpeppen.

HAIRCHALKIN® 36 Farben Ungiftige Haartönung, Kalk Tönung - Weiches Pastell Salon-Kit

10,99
8,99
2 neu ab 8,99€
Gratis Versand
Buy Now
amazon.de
am 19. November 2017 13:17

Eigenschaften

  • Kalk als Modetrend und wahre Farbexplosion! Diese ungiftige temporäre Haarkalktönung hält maximal 1 bis 2 Tage
  • Jeder Kalkstab misst ungefähr 65mm
  • Mehrfachverwendung und gemischte Farben, die Packung mit Kalkpastellen kann als Kunstkreide oder als temporäre Haartönung verwendet werden!!! Haben Sie eine große Feier geplant oder wollen Sie einfach Ihren Look verändern? Diese Kunstkreide ist kostengünstig und der perfekte Weg, um Ihr Haar kreativ zu gestalten! Schritt 1: benutzen Sie Gummihandschuhe und tragen Sie ein altes T-Shirt während der Tönung und suchen Sie sich eine Farbe aus

Haarkreide-Set mit 36 Farben für den Heimgebrauch, ungiftig, auswaschbar, Pastellfarben

6,72
9 neu ab 2,79€
Gratis Versand
Buy Now
amazon.de
am 19. November 2017 13:17

Eigenschaften

  • 36 Color DIY Hair Chalk Temporary Hair Color Pastel Hair Dye Set Non-toxic

Haar-Kreide,ungiftige,waschbare,temporäre Haarfarbe,Pastel Haar Kreide Set Farben ungiftig temporäre Soft Pastel Haar Kreide Haar Farbe Dye Kreide Bausatz Haarfärbemittel Farbe Weiche Pastelle

22,99
9,99
1 neu ab 9,99€
Gratis Versand
Buy Now
amazon.de
am 19. November 2017 13:17

Eigenschaften

  • Was für eine erstaunliche Haar Kreide für alle. Diese letzte Schrei haben Sie mit Farbe platzt!
  • Kompatibel mit jedem Haar Textur oder Farbe, besser auf hellem Haarfarbe | Für das beste Ergebnis bitte auf das nasse Haar verwenden.
  • Unsere Kreiden sind ungiftig, temporäre Haar Kreiden, dass im letzten 1-2 Tage maximal.
  • Haar Kreide kann Flecken auf Stoffen und Materialien verursachen. besser auf hellem Haarfarbe | Für das beste Ergebnis bitte auf das nasse Haar verwenden.
  • Trotz unserer Versand Vorsichtsmaßnahmen aufgrund der spröden Natur dieses Produkts einige Kreiden kann bei der Ankunft geknackt werden. Dies wirkt sich nicht auf die Nutzbarkeit dieses Artikels.
Wir sind ein kleines Team von Modefreundinnen, die hier über interessante Marken, Produkte und Online-Shops berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 4 = 3