Chesterfield Sofas – der Charme der guten alten Zeit

318EVjpeWXL

Chesterfield Sofa auf Amazon

Wer sich dauerhaft nicht mit der neuen Sofa-Mode anfreunden kann, die sich durch kantige Formen, puristisches Design und leider auch oft durch schlechten Sitzkomfort auszeichnet, der macht einfach eine Zeitreise. Die guten alten Chesterfield-Sofas sind nämlich Dauerbrenner in der Welt des Möbel-Designs. Besonders einzelne Sofas oder Sessel, integriert in eine moderne Wohnungseinrichtung, eine Lounge, Bar oder in einem Wartesaal machen sich sehr gut und ziehen magisch an. Garantiert sind diese Plätze als erstes besetzt. Ebenso eignen sie sich hervorragend als Foto-Motiv. Chesterfield-Sofas haben Persönlichkeit, wirken einladend und erzählen auf den ersten Blick eine Geschichte. Apropos Geschichte – wie fing das eigentlich an mit diesen wunderbar stilvollen gemütlichen Sofas?

Seit dem 17. Jahrhundert beliebt und bewährt

Es war im 17. Jahrhundert, als ein gewisser Philip Dormer Stanhope, der damalige Earl of Chesterfield ein besonderes Sitzmöbel in Auftrag gab. Es sollte markant sein und hochwertig und bequem. Heute erkennt man diese Sofas und Sessel sofort: Sie haben eine geknöpfte Polsterung, gerollte Armlehnen, die genauso hoch sind wie die Rückenlehnen. Es bilden sich durch die Knöpfung charakteristische Falten, die Cappitons. Dazu kommen Deko-Nägel und edle Hölzer. Die schönsten und langlebigsten Chesterfield-Sofas werden auch heute noch handgefertigt.

Stil und Charme in jedem Raum

Wer kann dem Charme eines Chesterfield Sofas schon widerstehen? Sie verkörpern das wohlige Flair englischer Clubs und früherer Herrenzimmer, in denen geschmaucht, gelesen und diskutiert wurde. Heute passen diese Klassiker in nahezu jedem Raum und sie passen sich sogar den verschiedensten Einrichtungsstilen an! Sie sind sogar absolut trendy. Es gibt keine Stilbrüche mehr, denn heute ist Stilmix wichtiger denn je.

Diese Sofas und Sesseln zaubern in jeden Raum eine gemütliche Atmosphäre. Ein Chesterfiel-Sessel in der Ecke bleibt garantiert nicht unbesetzt, wenn man Gäste hat. Heute hat man die Qual der Wahl aus den verschiedensten Formen und Farben. Pink, Lila, Türkis oder Gelb – kein Problem, alles ist erlaubt. Die klassischen Farben wie Braun, Schwarz und Weinrot sind aber genauso beliebt, ebenso wie strahlendes Weiß, das dem Chesterfield Sofa einen ganz eigenen Charme verleiht. Nicht zu vergessen, die samtigen Varianten. Die meisten werden wohl ein Stück aus Glattleder bevorzugen, doch gibt es die Klassiker auch in anderen Stoff-Variationen, die natürlich wärmer und noch gemütlicher wirken, aber leider den so gefragten offiziellen Charakter missen lassen.

Chesterfield-Sofas und – Sessel machen nämlich auch immer Show! Es sind nicht die typischen Wohnzimmer-Möbel, auf denen man chillig herumfläzt.. Nein, auf Chesterfield-Sofas saßen schon die bedeutendsten Personen. Diese Sofas ins staatstragend, cool und geheimnisvoll. Auf ihnen wird sich lasziv geräkelt, etwa für ein Musikvideo, auf ihnen werden Verträge unterschrieben und auf ihnen wird über das Weltgeschehen nachgedacht. 

Kein Sofa-Modell birgt so viel Bedeutsames und Geheimnisvolles in sich wie das britische Chesterfield-Sofa. Wer Clubs, Bars, Lounges und andere angesagte ‚Läden‘ sein eigen nennt, sollte auf ein solches Sitzmöbel nicht verzichten. Für das Eigenheim sollte man sich ein Modell auswählen, das natürlich perfekt integrierbar ist in den eigenen Einrichtungsstil.  Man sollte sich allerdings auf ein einzelnes Stück beschränken. Eine ganze Sofa-Landschaft aus Chesterfield-Sitzmöbel wirkt zu überladen und schluckt die besondere Wirkung dieses Stils.


Wir sind ein kleines Team von Modefreundinnen, die hier über interessante Marken, Produkte und Online-Shops berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

90 ÷ 10 =