Archive

Schöne Trauringe online bestellen

Olessya / Pixabay

 

Wer auf der Suche nach passenden Trauringen ist, hat heute die Qual der Wahl. Als Laie weiß man oft nicht, ob die Ringe ihren Preis wert sind und ob sie überhaupt für Jahrzehnte schön bleiben! Viele Trauringe nehmen leider Kratzer an, dabei wünscht man sich doch, dass sie immer wie neu strahlen und glänzen.

Nicht irgendein Schmuck – Kautschuk

Ausdrucksstark, individuell und besonders – dafür stehen die außergewöhnlichen Schmuckstücke von Kautschuk Schmuck. Die Designs sind ganz besonders, sie reichen von edel, über schick bis hin zu cool, wobei der Humor nicht zu kurz kommt. Sollen es verspielte Katzenohrringe sein, ein fancy Ring mit dem berühmten At-Zeichen oder doch lieber ein lässiges Armband mit Totenköpfen? Hier gleicht kein Kunstwerk dem anderen und ist vor allem so nirgends wiederzufinden. Total einzigartig eben.

Moderner Kautschukschmuck in Schwarz

Bildrechte: Kautschuk-Schmuck.com

 

Faire Produktionsbedingungen & ökologisches Material

Doch nicht nur durch die Besonderheit der Schmuckkollektionen begeistert Kautschuk seine Kunden. Das Unternehmen verwendet für den Schmuck ausschließlich nachhaltige Rohstoffe – zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ohrschmuck in pastelligen Tönen

Beim Schmuck ist heute einfach alles erlaubt, was früher mit einem pikierten Lächeln abgetan wurde. Unechter Schmuck, also Modeschmuck, war nicht wirklich angesehen. Lange Zeit führte der Modeschmuck ein echtes Schattendasein. Frauen, die etwas auf sich hielten, trugen Echtschmuck. So dachte man noch in den 1950er und 1960er Jahren.

Trotzdem war es auch schon damals so, dass einige verrückte Trends sich einfach durchsetzten. Man griff in dieser Zeit nämlich auch schon mal zu Colliers und üppigen Schmuck aus Plastikperlen! Auch falsche Edelsteine mischten sich schon mal im Schmuckkästchen einer anspruchsvollen Dame mit den echten. Warum? Weil Frau einfach nicht anders kann – wenn es schön aussieht, will man es haben. Dann macht es auch nichts, wenn es eigentlich ’nichts‘ wert ist. Trotzdem pochte Frau damals beim Ehegatten schon auf Echtschmuck und tat so, als ob ohne Brillis die Welt nicht in Ordnung wäre.

Schillernd bunte Armbänder

Beim Schmuck ist heute einfach alles erlaubt, was früher mit einem pikierten Lächeln abgetan wurde. Unechter Schmuck, also Modeschmuck, war nicht wirklich angesehen. Lange Zeit führte der Modeschmuck ein echtes Schattendasein. Frauen, die etwas auf sich hielten, trugen Echtschmuck. So dachte man noch in den 1950er und 1960er Jahren.

Trotzdem war es auch schon damals so, dass einige verrückte Trends sich einfach durchsetzten. Man griff in dieser Zeit nämlich auch schon mal zu Colliers und üppigen Schmuck aus Plastikperlen! Auch falsche Edelsteine mischten sich schon mal im Schmuckkästchen einer anspruchsvollen Dame mit den echten. Warum? Weil Frau einfach nicht anders kann – wenn es schön aussieht, will man es haben. Dann macht es auch nichts, wenn es eigentlich ’nichts‘ wert ist. Trotzdem pochte Frau damals beim Ehegatten schon auf Echtschmuck und tat so, als ob ohne Brillis die Welt nicht in Ordnung wäre.

Bezaubernder pastelliger Rosé-Schmuck von „Lebenslustiger“

Hinter dem Schmuck-Label „Lebenslustiger“ steckt die junge Goldschmiedin, Produktdesignerin und Fotografin Anette Wetzel Grolle. Ihr Blog ist eine Webreise wert, denn sie ist ohne Übertreibung wahnsinnig kreativ und produziert wunderschöne Deko- und Schmuckstücke in zarten Farben.

Wir haben sie auf DaWanda entdeckt und stellen euch heute mal ein paar schöne Schmuckstücke vor, die man in dieser Zartheit und Eleganz nicht überall findet. Und was wollen wir von Schmuck? Dass ihn nicht alle und überall bekommen können. Gemein? Keineswegs. Wir sind Individuen und Persönlichkeiten und das soll unser Schmuck auch ausdrücken. Massenware macht einfach keinen Spaß.

Kunstvoll behauener Schmuck von Schmuckewelt auf DaWanda

Heute stellen wir euch besonders schönen und wertvollen Schmuck vor. Hergestellt wird er von einer ausgebildeten Goldschmiedemeisterin und Schmuckgestalterin, die jedes Stück noch selbst herstellt. Es gibt nur kleine Serien und Unikate. Das besondere Schmuckstück zu erwischen ist hier also kein Glücksfall, sondern die Regel. Daher kosten die edlen Stücke auch meist mehrere hundert Euro. Es wird Silber und Gold geschmiedet. Darauf kommen bunt schillernde oder glasig matt leuchtende Edelsteine. Natürlich ist die Goldschmiedin auch bereit, Kundenwünsche zu erfüllen.

Individueller Edelsteinschmuck aus eigener Herstellung

Wer auf der Suche nach ausgefallenem, handgefertigten Edelsteinschmuck ist, sollte beim Online-Shop „Echte Hingucker“ vorbeischauen. Das Sortiment umfasst neben den eigenen Entwürfen auch Schmuckstücke aus aller Welt. Die einzigartige Schmuckkollektion in prächtigen Farben fasziniert jeden Edelsteinfan.

Der Schmuck wird aus den verschiedensten bunt schillernden Edelsteinen hergestellt wie Jade, Citrin, Karneol, Lapislazuli, Achat, Onyx, Obsidian, Aventurin, Türkis, Karneol,Rubin Zoisit, Tigerauge, Unakit, Turmalin, Sodalith, White Opal und viele mehr.
Chefdesignerin und Inhaberin ist Yvonne Claus aus Chemnitz. Sie fertigt mit viel Gespür für Farben und Formen Edelsteinketten, Edelsteinarmbänder, Charms, Anhänger, Ohrringe und Drusenschmuck. Wer wirklich ausgefallenen, einzigartigen Edelsteinschmuck sucht, wird hier fündig. Zum Verschenken ideal, auch weil es viele günstige Stücke gibt. Aber natürlich auch, um sich selbst eine Freude zu machen.

Sence Copenhagen – Schmuck mit der Mystik Skandinaviens

Karge Bäume in frostiger Umgebung, eine Eule ruft. Weit und breit kein Mensch zu sehen. Sie bekommen Panik? Skandinavier nicht, diese Szenerie ist absolut alltäglich für sie und löst höchstens ein wohliges Schauern aus. Sie steht für die Mystik der nordischen Länder, die noch über viel unberührte Natur verfügen. Doch zum Norden gehören auch  gemütliche Abend am Kaminfeuer, Behaglichkeit, sehr viel Ruhe und Muße. All das findet man auch im Schmuck einer noch recht jungen aufstrebenden Schmuckmarke wieder – Sence Copenhagen. Die Kälte wird poetisch und inspiriert die Sinne. Die nordischen Lichter sind geheimnisvoll, bunt und märchenhaft. All diese Magie versucht man mit außergewöhnlichem Schmuck einzufangen.

Aufsehenerregender Schmuck von Konplott

Konplott – ein Trendlabel, das die Herzen der Schmuckfreunde im Sturm erobert hat. Dahinter steckt die Griechin Miranda Konstantinidou. Sie wuchs in Deutschland auf und studierte in Italien und Deutschland. Als Modegrafikerin und Modedesignerin pendelt sie zwischen den Philippinen und Luxemburg hin und her. Die Marke Konplott gründete sie bereits 1986, auch wenn sie vielen erst in letzter Zeit ein Begriff ist.

Kompromissloser trendweisender Schmuck

Miranda Konstantinidou geht ganz stur ihren eigenen Weg, ihr Schmuck ist wunderschön, aber auch eigenwillig. Sie hält sich nicht an Konventionen. 1991 wurde sie mit dem französischen Modeschmuckpreis ausgezeichnet. Mittlerweile ist diese Marke trendweisend und überall sieht man Stars, Promis, Moderatorinnen und modebewusste Damen jeden Alters mit diesem auffälligem Schmuck geziert.

Halsketten passend zum Ausschnitt wählen

necklace photo: martine mccutcheon statement necklace l-61.jpg

Halsketten zählen für die meisten Frauen zu den liebsten Accessoires. Es gibt kaum ein Outfit, bei dem sie nicht eingesetzt werden. Ob schlicht und filigran oder auffällig und extravagant – die hübschen Schmuckstücke vollenden jeden Look und machen das Styling erst individuell. Doch welche Kette passt eigentlich zu welchem Kleidungsstück? Damit das Lieblings-Accessoire seine volle Wirkung entfalten kann, muss es entsprechend kombiniert werden. Welches Schmuckstück zu welchem Ausschnitt am besten passt, zeigen wir Ihnen in diesem Beitrag.