Archive

Die bekanntesten Hausmittel bei leichten Beschwerden

pixel2013 / Pixabay

Hausmittel gegen Husten und Heiserkeit

Eine Erkältung ist niemals angenehm. Auch ein leichter Husten schränkt schon enorm ein, schließlich behindert er die Atmung. Sport solte dann nicht in Frage kommen und auch bei der täglichen Arbeit muss man ein wenig Rücksicht auf sich nehmen. So gut wie nie verschwindet der Husten gleich wieder, meist wird er ja schlimmer oder kündigt eine Grippe an. Am besten ist es also, man behandelt ihn gleich und sieht nicht zu, wie er immer schlimmer wird.
Dafür muss man aber trotzdem nicht gleich zum Arzt gehen. Für leichte Beschwerden reichen Hausmittel und auch herkömmliche Hustenbonbons, die ja nicht nur gut schmecken, sondern im Bestfall wertvolle Inhaltsstoffe wie Menthol, Salbei und andere Kräuter haben. Die Kräuter haben sich schon lange bewährt und kommen bei Husten und Heiserkeit immer wieder zum Einsatz.
Natürlich sollte man dann nicht den ganzen Tag Hustenbonbons lutschen, sondern sich auch einen Tee aus diesen Kräutern machen, denn viel Trinken ist oberste Priorität.

Nie wieder Pickel – mit dieser natürlichen Methode wird der Traum wahr

nie_wieder_pickel_cover_1_3D

Pickel sind ein lästiges Hautproblem, das manch Leidgeplagter nicht so leicht los wird. Gerade in der Lebensphase, in der man sensibel, unsicher und auf Bestätigung von außen angewiesen ist, geht es damit los – in der Pubertät. Den einen trifft es mehr, den anderen weniger. Wer Glück hat, für den ist der Spuk nach 2-3 Jahren vorbei. Leider gibt es aber immer mehr junge Menschen, die länger darunter leiden. Mit 17, 18 Jahren und mit Anfang 20 wäre man die Plagegeister schon ganz gerne los, denn die Pubertät hat man ja bereits hinter sich. Alle kosmetischen Methoden helfen leider nicht gegen diese unschöne Hauterscheinung, wenn die Ernährung eigentlich daran schuld ist.