Bio-Baumwolle – mehr als ein Zeichen für Naturverbundenheit

valdosta / Pixabay

Bio-Baumwolle rückt immer mehr in den Mittelpunkt. Inzwischen sind viele hochwertige Kleidungsstücke, angefangen bei der Unterwäsche bis zum T-Shirt oder der Hose aus Bio-Baumwolle. Besonders Kinderkleidung wird aus Bio-Baumwolle hergestellt. Und das aus gutem Grund, die biologische Baumwolle ist hautfreundlich, kaum allergieauslösend und kuschelweich. Sie bekommen also Kleidung in höchster Qualität. Doch Bio-Baumwolle hat noch andere Vorteile, zu denen sowohl ökologische als auch soziale gehören.

Warum Bio-Baumwolle das Material für Unterwäsche ist

Bio-Baumwolle wird meist für Bekleidung verwendet, die im direkten Kontakt mit der Haut steht. Unterwäsche und Dessous sowie Shirts für Kinder, Damen und Herren gibt es aus biologischer Baumwolle. Grund dafür ist vor allem, dass Baumwolle an sich nur sehr selten ein Auslöser für Allergien ist. Mit Bio-Baumwolle wird das Risiko noch einmal reduziert. Denn meist ist es nicht das Material, welches Hautreizungen oder Allergien auslöst, sondern die Inhaltsstoffe die durch den Anbau und die Verarbeitung in die Baumwolle gelangen. Für ein einziges T-Shirt, das aus konventionell angebauter Baumwolle besteht, landen bis zu 150 Gramm Giftstoffe auf dem Baumwollfeld und damit auch im T-Shirt. Das müssen Sie sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Die Frage Bio-Baumwolle „ja“ oder „nein“ sollte also für Sie gerade bei Unterwäsche und Kinderwäsche sowie Baby-Textilien gar nicht stehen. Deshalb fertigt Thieme Fashion Unterwäsche aus Bio Baumwolle.

Baumwolle ist ein Geschäft der Giganten

Falls Sie beim Thema „Baumwoll-Anbau“ das Bild vom kleinen Bauern in Asien, Afrika oder Amerika vor sich haben, der sich redlich um die Ernte mühte, dann irren Sie sich. Natürlich gibt es viele kleine Bauern, die sich ihren Unterhalt hart mit dem Anbau von Baumwolle verdienen. Den meisten Profit streichen aber die großen Unternehmen ein, die auf riesigen Baumwollfeldern die Pflanzen in Monokultur anbauen. Das bedeutet, Jahr für Jahr wird das Gleiche auf den Feldern angebaut. Die Sequenz ist, dass der Boden auslaugt und gedüngt werden muss. Die Düngung erfolgt chemisch. Dazu kommen Insektizide, Herbizide und Pestizide. Durch die Folgen des Gifteinsatzes sterben jährlich bis zu 20.000 Menschen.

Baumwolle ist ein Millionengeschäft, denn die Fasern kommen nicht nur im Bereich der Bekleidungsindustrie zum Einsatz, sondern auch in der Medizin, der Kosmetik, im Bauwesen und bei der Herstellung von Banknoten, in der Sprengstoffherstellung und der Papierindustrie. Baumwolle ist das Geschäft einiger Weniger, die sich auf Kosten von unzähligen Menschen eine goldene Nase verdienen.

Kinderarbeit? Na und!

Weltweit sind über 20 Millionen Menschen in der Baumwoll-Landwirtschaft beschäftigt. Vor allem in den Drittländern sind es auch viele Kinder, die zur Baumwollernte mit herangezogen werden. Laut UNICEF sollen in Usbekistan über zwei Millionen Kinder jährlich bei der Ernte eingesetzt werden. Aber auch in China, Brasilien, den USA, Mosambik, der Elfenbeinküste oder vielen anderen Baumwoll-Anbauländern werden Kinder eingesetzt. Lediglich in Australien werden keine Kinder bei der Baumwollernte beschäftigt. Im Anbau von Bio-Baumwolle stehen auch soziale Aspekte im Vordergrund. Beim Anbau von Biobaumwolle verbessern sich die Situationen der Bauern und ihrer Familien.

789083 / Pixabay

Vorteile Bio Baumwolle – Warum ökologische Baumwolle die bessere Entscheidung ist

Bio-Baumwolle hat viele Vorteile, die besonders der Natur zugutekommen. Doch auch die kleinen Bauern in den Baumwoll-anbauenden Ländern profitieren von dieser Baumwolle. Und letztlich ist sie auch für Sie und Ihre Haut gut. Bio-Baumwolle steht für folgende Vorteile:

·        Stammt aus kontrolliertem Anbau

·        Verzicht auf gentechnisch verändertes Saatgut

·        Verzicht auf synthetische und chemische Kunstdünger und Pflanzenschutzmittel

·        Bekämpfung von Schädlingen und Krankheiten auf natürliche Art

·        Ernte erfolgt ohne Entlaubungsmittel

·        Überlegte, sinnvolle und sparsame Verwendung von Wasser

·        Erhalt des ökologischen Gleichgewichtes und der Bodenfruchtbarkeit durch Fruchtfolgen

·        Hautfreundlich, weich und atmungsaktiv

·        Reißfest und scheuerfest

·        Saugfähig und schweißbeständig

Biobaumwolle bringt also viele Vorteile für die Umwelt, die Menschen und auch für Sie. Anerkannte Siegel sorgen dafür, dass die Produkte aus Biobaumwolle leicht zu erkennen sind. Produkte aus der ökologischen Baumwolle sind zwar etwas teurer, was aber den Bauern und der Natur zugutekommt. Die Baumwolle hat eine viel höhere Qualität als Fasern aus dem konventionellen Anbau und ist schon deshalb ihr Geld wert.

G.P.

Merken

Merken

Merken

Merken

Wir sind ein kleines Team von Modefreundinnen, die hier über interessante Marken, Produkte und Online-Shops berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 49 = 50